Sie sind nicht angemeldet.

1

Montag, 26. Januar 2015, 22:26

Wischer, Heizgebläse und Heckscheibenheizung tot

Das natürlich beim TÜV-Termin. Ist ja klar. Ich habe den Wischermotor dann mal direkt an die Batterie gehängt und siehe da: Alles ging wieder. Allerdings roch es im Innenraum versengt. Das kam vom Wischerrelais. Ist das Ding nun ursächlich für den Ausfall der Verbraucher oder muss ich noch was anderes prüfen? Masse ist übrigens OK.

Hanswurschd

Fortgeschrittener

Beiträge: 393

Wohnort: Rechberghausen/BaWü/ Deutschland

Beruf: Landschaftsgärtner

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 29. Januar 2015, 19:49

tausch den zündanlassschalter dann geht alles wieder
Die Kunst des Syncros ist es, dort steckenzubleiben, wo andere erst gar nicht hinkommen

3

Montag, 2. Februar 2015, 11:04

Danke! Gibt's da irgendwo eine Anleitung?

4

Montag, 2. Februar 2015, 22:11

So, Zündanlassschalter getauscht, Relais ebenfalls. Ich hab alles durchgemessen: Strom am Wischermotor, am Gebläseschalter, am Lenkstockschalter und am Sicherungskasten. Und trotzdem funzen weder Wischer noch Wischwasch noch Gebläse. So langsam bin ich leicht gefrustet...

Beiträge: 1 169

Wohnort: HOL/BS/WOB

Beruf: Antennenbauer

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 3. Februar 2015, 23:46

Ich hab alles durchgemessen: Strom am Wischermotor, am Gebläseschalter, am Lenkstockschalter und am Sicherungskasten. Und trotzdem funzen weder Wischer noch Wischwasch noch Gebläse.


Das kann ja schlecht sein......dann müßten ja Wischermotor und Gebläse beide kaputt sein.
Wie hast Du denn gemessen ? Mit dem Voltmeter an den jeweils am Motor ankommenden 2 Pins oder "+" gegen Fahrzeugmasse ? Wenn letzteres, dann fehlt den Komponenten wahrscheinlich die Masseverbindung....
Grüße, Klaus

6

Donnerstag, 5. Februar 2015, 11:28

Hatte den Durchgang gemessen. Und ich bin jetzt mal den Kabelbaum durchgegangen. Dabei ist mir was seltsames aufgefallen: Beim Zündstecker ist zum schwarzen Kabel ein weiteres hinzugesteckt worden. Wohin das genau läuft, habe ich noch nicht herausfinden können (Ich vermute, ehemals Radio, Verstärker. Wäre ja logisch - Dauerstrom - Radio-Memory). Auf dieses Kabel hat man eine Klemme gesetzt und es mit einer weiteren Klemme verbunden, die auf dem schwarz-roten Kabel Kabel hängt, das am Schalter des Heizgebläses hängt. Dazwischen hat man eine 15er Sicherung gehängt.

Neu sind jetzt: X-Relais, Zündschalter, Masse an Motor und Karosse. Zudem habe ich die oben beschriebene Bastelei mal komplett erneuert und siehe da: Die Wischer gehen. Nur würde ich gern verstehen, warum. Außerdem hab' ich keine Lust, dass mir die Karre irgendwann abfackelt.

Beiträge: 1 079

Wohnort: /dev/null

Beruf: Techn. Redaktion

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 5. Februar 2015, 16:59

Das können durchaus drei völlig unabhängige Fehlerquellen sein. Wenn die Heckscheibenheizung nicht geht, können die Kabel im Übergang zur Heckklappe durchgescheuert sein, der Stecker korrodiert oder locker, oder die Heizdrähte durchtrennt (kommt gerne vor bei selbstgebastelten Scheibentönungen). Ich weiß den korrekten Widerstand der Heizdrähte nicht, aber vielleicht wäre das eine Spur?
Der Gebläsemotor fällt gerne aus, wenn der Vorwiderstand nicht mehr will. Abdeckungen im Wasserkasten rausklipsen (Achtung, brechen leicht), Gitter abschrauben, und dann ist man auch schon dran. Der Vorwiderstand regelt die Geschwindigkeiten des Gebläses und ist eine beliebte Fehlerquelle.

Ansonsten hat Klaus völlig recht: Die häufigste Quelle von Elektrik-Fehlern beim Passat sind fehlende, lockere oder korrodierte Masseverbindungen. Kann durchaus sein, dass die gerade so reicht, um im Multimeter was anzuzeigen, aber nicht, um größere Ströme aufzunehmen. Du wärst nicht der erste, der völlig entnervt alles mögliche überprüft und tauscht, und dann war's doch ein Massekabel.

Chris aus Hamm

Fortgeschrittener

Beiträge: 294

Wohnort: Hamm

Beruf: Teile-Sucher, Tourenplaner, Hobbyschrauber und wohl einziges Mitglied der Santana-Freunde Hamm/Westfalen :-)

  • Nachricht senden

8

Freitag, 6. Februar 2015, 21:48

...gab´s da nicht mal so´n Ding ?! Irgendwie konnte man doch aus der Kombination: Warnblinkanlage einschalten, Fernlicht Hebel ziehen.... DANN die Lüftung und alles Andere auch einschalten so lange man den Hebel für´s Fernlicht festgehalten hat schalten... Und sogar die Zündung war an soweit ich mich erinnere. Ohne überhaupt nen Zündschlüssel im Schloss drin zu haben. Und wenn ich nicht völlig auf dem Holzweg bin liegt das doch glaube ich an den Lenkstock-Hebeln. Ich kann mich aber auch irren und ich bin da völlig auf Abwegen.

Gruß aus Hamm
Christian
Die Bord- Elektronik in meinem Santana hat einen Namen : EMDEN ;-)
Unterwegs im Plz-Bereich 59, Hamm /Unna

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Chris aus Hamm« (6. Februar 2015, 21:49)


Thema bewerten