Sie sind nicht angemeldet.

1

Dienstag, 14. Juli 2020, 08:35

Tachometer

Hallo,
Seit einigen Monaten funktioniert der Tachometer bei meinem Passat 32B nicht mehr richtig. Manchmal wackelt der Zeiger nur hin und her und schlägt richtig weit aus, manchmal zeigt er 80 obwohl ich 30 fahre o.ä. Mir kommt vor dass das vor allem so ist, wenn das Auto längere Zeit in der Sonne gestanden ist. Wenn er in einer kühlen Garage steht, funktioniert der Zeiger. Kann aber auch Einbildung sein, dass das mit der Temperatur zu tun hat.
Bis vor ein paar Wochen war es noch nicht so schlimm, da hab ich es ignoriert. Aber mittlerweile ist es manchmal so extrem, dass es schon sehr stört.
Weiß jemand vielleicht Rat?

Liebe Grüße aus Wien

Chris aus Hamm

Fortgeschrittener

Beiträge: 339

Wohnort: Hamm

Beruf: Teile-Sucher, Tourenplaner, Hobbyschrauber und wohl einziges Mitglied der Santana-Freunde Hamm/Westfalen :-)

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 14. Juli 2020, 10:38

Tachonadel zittert

Hallo Nelly.
In den meisten Fällen ist es die Tachowelle....
Der im Kombiinstrument eingebaute Tacho hat keine starre Verbindung zwischen Welle und Tachonadel.
Die Nadel wird über einen Wirbelstrom "mitgerissen" und gegen eine Feder angehoben. Je schneller sich die Welle dreht umso... ach das führt zu weit.
Ich bin der Meinung, dass die Tachowelle defekt ist. Das kündigt sich normalerweise durch beginnend sanftes zittern der Tachonadel an. Wird dann immer schlimmer. Bis der Zeiger wild umher springt.
Mit gelenkigen Fingern kommt man (nach Demontage der unteren Abdeckung) an den Bajonett-Stecker der Tachowelle die am Instrument eingesteckt ist dran. Ist aber fummelig.
Ganz wichtig ist, dass die Welle völlig spannungsfrei verlegt ist und nirgends eingeklemmt ist. Auch knicken ist sehr schädlich. Ich selbst habe die Erfahrung gemacht, dass wenn das zittern erst leicht beginnt, sich die Welle evtl. noch retten lässt indem man sie am Tacho löst und dann ein dünnflüssiges nicht harzendes Öl in die Hülle der Welle gibt.
Drücke die Daumen.
Gruss aus Hamm
Christian
Die Bord- Elektronik in meinem Santana hat einen Namen : EMDEN ;-)
Unterwegs im Plz-Bereich 59, Hamm /Unna

Beiträge: 2 964

Wohnort: Region BS/WOB/GF

Beruf: Spezialist / Lobbyist

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 14. Juli 2020, 23:53

Hallo Nelly,

ohne konkret schon Hilfe anbieten zu können, kann ich auf alle Fälle sagen, dass es sich um ein Diesel-spezifisches Problem mit der Tachovoreilung handelt, das Du da schilderst.

Ich habe das von Dir geschilderte Problem bei insgesamt 3 32b Diesel beobachten können - und bei keinem einzigen Benziner, und es wären genug zum Vergleich da.

Die Voreilung des Tachos sieht bei mir, GPS-bestätigt, ungefahr so aus:

"72" bei realen 50 km/h
"100" bei realen 71 km/h
"136" bei realen 100 km/h
ca. "160" bei realen 130 km/h

Die Voreilung ist absolut reproduzierbar, und das sieht/sah bei allen drei Dieseln identisch aus. Bei meinem ex-Austria TD Santana neigt die Tachonadel zudem dazu, sekundenlang gerne hängen zu bleiben, so dass also die Nadel noch bei 90 in der Anzeige hängt, obwohl man real längst ca. 40 km/h fährt. Die Nadel fällt dann anschließend sehr schnell - hier würde ich tatsächlich auch davon ausgehen, dass ein vorsichtiges Ölen des Tachos selbst helfen würde - nicht jedoch bezüglich Voreilung, denke ich.

Ja: Dieser Effekt des "Hängens" hat auch definitiv mit der Temperatur zu tun, das kann ich bestätigen. Die Voreilung allerdings nicht.

Die von Chris genannten Bauteile sind alle nicht Diesel-spezifisch - im Gegenteil: Getriebe, Tachowelle und Tachometer sind bei Diesel und Vierzylinder-Benziner (1,6L) absolut identisch.

Ich bin gespannt, welche Ideen hier noch entwickelt werden... - übrigens, es hat auch sein Gutes: Ganz entspannt mit Tacho 70 durch einen 50er-Blitzer zu fahren, das gibt bei Mitfahrern immer wieder Aufregung...

Grüße
Tilman

Chris aus Hamm

Fortgeschrittener

Beiträge: 339

Wohnort: Hamm

Beruf: Teile-Sucher, Tourenplaner, Hobbyschrauber und wohl einziges Mitglied der Santana-Freunde Hamm/Westfalen :-)

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 28. Juli 2020, 00:21

By the way. ...
In der aktuellen Ausgabe der Autobild Classic (August 2020) ist ein Artikel über die Reparatur und Überholung von mechanischen Tachometern.
Da wird die Funktion und Alles drum und dran Recht gut und auch anschaulich erklärt.

Gruss aus Hamm
Christian
Die Bord- Elektronik in meinem Santana hat einen Namen : EMDEN ;-)
Unterwegs im Plz-Bereich 59, Hamm /Unna

Ähnliche Themen

Thema bewerten