Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Passatclassic.de -- Das Forum.... Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Dienstag, 15. Juli 2008, 14:15

32B rechtes Radhaus ###fertisch###

Moin,

hat schonmal jemand dieses Plastikteil im rechten Radhaus weggelassen und den ganzen anderen Krempel?
Sinn und Zweck, es sammelt sich nicht soviel Schmutz an und es kann schneller wieder trocknen.
Wie würdet Ihr dann die 2 Schläuche im Radhaus befestigen?

Grüße
Heiner
Passat 32B CL 2 Türer 03/83 YP mit 2P
Passat 32B CL 2 Türer 07/84 DS mit 3M
Passat 32B GT Vari 03/87 KV
Fox 06/09

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Seewolf1980« (5. Juli 2009, 20:40)


2

Donnerstag, 31. Juli 2008, 15:53

Das tät mich allerdings auch interessieren, weils bei mir da nen leichten braun-schimmer gibt..

Vielleicht könnte man schlauchhalter mit karosseriekleber befestigen?

ich schau mir das gleich mal an...

Hast du inzwischen ne lösung gefunden?

MfG christoph

Juergen

Administrator

Beiträge: 5 283

Wohnort: Burgstetten

Beruf: Mädchen für Alles

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 31. Juli 2008, 16:54

es gibt Kabelbinder mit ner Lasche zum Schrauben, das wäre doch nix dummes, oder ?

4

Donnerstag, 31. Juli 2008, 22:22

Nabend!

Ja das wär auch ne Möglichkeit die ich immer mehr in Erwägung ziehe..

gerade auch nachdem ich heute mal probehalber eine Mutter losdrehen wollte und sie samt Stehbolzen dann auch in der Hand hatte...

Naja mal verliert man, mal gewinnen die anderen...

Gute Nacht

Christoph

5

Donnerstag, 31. Juli 2008, 23:24

Moin,
ich hab mir jetzt mal was überlegt und zwar werde ich jetzt mal versuchsweise so ein Plastikteil (dieses kleine weiße) wie es bereits unten außerhalb der Plastikabdeckung zu finden ist, einfach im oberen Bereich wo sonst die Plastikabdeckung sitzt auf einen vorhandenen Stehbolzen aufschrauben und da dann die beiden Schläuche einklipsen.
Hab ich schon mal versuchsweise probiert, müßte gehen, mir fehlt im moment nur noch so ein kleines Stück Schutzhülle wie sie im unteren Bereich vorhanden ist, weil sonst der dicke Schlauch nicht eingeklipst werden kann.
Werd das dann so mal ein Jahr lang probieren, mal sehen wie es klappt.

Grüße
Heiner
Passat 32B CL 2 Türer 03/83 YP mit 2P
Passat 32B CL 2 Türer 07/84 DS mit 3M
Passat 32B GT Vari 03/87 KV
Fox 06/09

6

Dienstag, 2. Juni 2009, 20:51

Moin,

so in diesem Altfall strebe ich jetzt die "Endlösung" an.



so siehts jetzt aus, die letzten beiden Stehbolzen kommen auch noch weg, dass ist z. Zt. nur provisorisch damit man fahren kann.



diese 3 Schellen kommen später da rein, dazu müssen drei M8 ( Stehbolzen angeschweißt werden, sollten die Schellen mit der zeit vergammeln kann man die ruck zuck austauschen.
Das Plastikteil bleibt weg und fliegt in den Müll.
Der Kleine Schlauch wird dann später mit Kabelbindern an dem dickeren befestigt.
Weitere Bilder folgen wenn ich soweit bin.

Grüße
Heiner
Passat 32B CL 2 Türer 03/83 YP mit 2P
Passat 32B CL 2 Türer 07/84 DS mit 3M
Passat 32B GT Vari 03/87 KV
Fox 06/09

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Seewolf1980« (4. Juni 2009, 15:01)


7

Donnerstag, 4. Juni 2009, 14:38

die Frage habe ich auch schon mal gestellt, http://passatclassic.de/forum/upload/ind…d&threadID=3848 kam aber keine Antwort zu. Ich habe jetzt ein 2cm breites Alu als U gebogen wo die ecken noch mal um 90 Grad geknickt sind. Eben so das die zwei schläuche in dem U liegen.

Dann an den oberen zwei vorhandenen Stehbolzen fest gemacht, da aber sicherlich die Stehbolzen rosten werden (wegen dem darüber schrauben der Mutter) habe ich die noch in Karosseriedichtmase gesetzt (darunter Fertan und Rostschutz) und noch Wachs darüber. Ach so ja habe die Schläuche zu dem noch komplett mit dem "Marderschutz" überzogen bzw. darüber geschoben. Eben gegen steinschläge :)

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »uffi« (5. Juni 2009, 00:57)


8

Freitag, 19. Juni 2009, 16:52

so es ging weiter..





echt ätzend diese Arbeit, auch noch zuviele Löcher gebohrt, die wieder zugeschweißt werden müssen... :(
Passat 32B CL 2 Türer 03/83 YP mit 2P
Passat 32B CL 2 Türer 07/84 DS mit 3M
Passat 32B GT Vari 03/87 KV
Fox 06/09

9

Freitag, 19. Juni 2009, 16:53





Prinzip soll jetzt werden, nur noch 3 Edelstahlschellen an 3 M8 Edelstahlbolzen, Bilder folgen wenn´s weiter geht.

Grüße
Heiner
Passat 32B CL 2 Türer 03/83 YP mit 2P
Passat 32B CL 2 Türer 07/84 DS mit 3M
Passat 32B GT Vari 03/87 KV
Fox 06/09

10

Samstag, 20. Juni 2009, 22:10

Edelstahl und normales Blech frisst, also das unedlere Metall frisst das edlere auf. Nicht das du auf einmal ein Loch durch die VA Bolzen hast.

11

Sonntag, 21. Juni 2009, 01:38

Edelstahl und normales Blech frisst, also das unedlere Metall frisst das edlere auf. Nicht das du auf einmal ein Loch durch die VA Bolzen hast.


Na, deine Kombi Alu auf Stahl ist da aber auch etwas suboptimal....

Hardy

12

Sonntag, 21. Juni 2009, 01:50

ja das ist wohl war, habe da auch sehr lange überlegt, aber da ich ja nichts verschweisst habe und sogar eine Schicht aus Karosseriedichtmasse und auch noch einen Dicken Teflonring da zwischen gelegt haben berührt sich da nichts. Zu dem wird sich gestritten was nun Edler ist, denn Alu ist weicher und soll dann eher angefressen werden, aber gut berührt sich ja so wie so nicht. Verschweissen soll wohl zu richtigenm Lochfrass führen, in etwar wie Motten im Kleiderschrank bzw. Kleidungsstücken.

Hatte auch mal was gelesen wo jemand ein Bleich am Radlauf aus V2A eingesetzt hatte und dann am rand lauter löcher hatte. Dabei hätte ich es sicher geanu so gemacht .....

13

Sonntag, 21. Juni 2009, 08:44

na, da bin ich aber mal gespannt !!!

dann hab ich wieder mal ein "versuchsfahrzeug" geschaffen :]
ich hab vor ein paar wochen an meinem winter-passat eine endsptze geschweißt und dabei edelstahl genommen.

meines wissens tritt das problem der galvanischen ströme nur bei V4A auf und nicht bei den "billigen" edelstählen - aber vielleicht kann uns da ja der eine oder der andere fachkundige aufklären...

wenns in 2 jahren am stück wieder abfällt, informiere ich euch !
---
mfg. f.
---

Teile-Flohmarkt: http://home.arcor.de/f-x-2/home/markt1/markt1.htm

14

Sonntag, 21. Juni 2009, 13:35

ja das ist wohl war, habe da auch sehr lange überlegt, aber da ich ja nichts verschweisst habe und sogar eine Schicht aus Karosseriedichtmasse und auch noch einen Dicken Teflonring da zwischen gelegt haben berührt sich da nichts. Zu dem wird sich gestritten was nun Edler ist, denn Alu ist weicher und soll dann eher angefressen werden, aber gut berührt sich ja so wie so nicht. Verschweissen soll wohl zu richtigenm Lochfrass führen, in etwar wie Motten im Kleiderschrank bzw. Kleidungsstücken.

Hatte auch mal was gelesen wo jemand ein Bleich am Radlauf aus V2A eingesetzt hatte und dann am rand lauter löcher hatte. Dabei hätte ich es sicher geanu so gemacht .....


Moin.
Es wird gestritten, was edler ist?
Nimm die mal einen Tabelle aus der elektrochemishen Spannungsreihe, dann wirst Du sehen, dass jeglicher Streit darüber sinnlos ist.
Bei Kombinationen aus Eisen bzw. Stahl und Alu zieht immer der Stahl den Kürzeren, ein gutes Beispiel dafür sind Land Rover, bei denen die Aluteile immer gut erhalten sind, während die Stahlteile in der Karosserie ( z.B. die Spritzwand) sich einfach auflösen. Ebenso ist es bei alten Möbelwagen, bei denen das Führerhaus aus Stahl ist, an das der Aluaufbau angestezt wurde ( meist durch nieten). Auch hier ist immerd as Stahlführerhaus extrem morsch, während das Alu noch gut ist.
Du schreibst, 'Es berührt sich so gut wie nichtt, heisst für mich: Es berührt sich dann doch evtl irgendwo. Das istStelle, die im spritzwasserbereich im Radkasten dann weggefressen wird. Spätestens wenn das Teflon zerrieben ist und die DIchtmasse rissig und damit wasserdurchlässig wird, geht die Korosion los.
Solche ungünstigen Materialpaarungen im Auto vermeide ich ganz, sonst müsste ich nicht sanieren/reparieren/restaurieren.
Aber man kann sich ja vorher informieren und dann ggf solche Teile z.B.aus verzinktem Stahlblech anfertigen und nicht irgendein Teil aus Alu nehmen, dass gerade rumliegt....

Gruß
Hardy

15

Sonntag, 21. Juni 2009, 15:54

also bei der Durchgangsmessung von dem Alu an die Karosserie kommt nichts durch, somit berührt es auch nicht.

16

Sonntag, 21. Juni 2009, 15:55

Noch nicht....
Hardy

17

Sonntag, 21. Juni 2009, 16:02

dann leg ich wohl noch was da zwischen um sicher zu gehen :)

18

Sonntag, 21. Juni 2009, 20:17

Hallo,
bei Regen und Schmutzauftrag, bzw. spätestens im Winter bei gesalzenen Straßen, hast Du Deine Verbindung, oder wird das ein Schönwetter Stehzeug?

Martin32B
Autos:
3/81er 32B GLS Schrägheck
6/93er e36 320 Limo

19

Sonntag, 21. Juni 2009, 20:27

habs eben geändert, ist jetzt ein Hallter aus 3mm dickem PVC. Beim abmachen hab ich gesehen das durch die Karosseriedichtmasse alles total verklebt war. Zu dem war die Schicht ordentlich dick, aber gut jetzt ist es bestens.

Habe ich im Netz gelesen das Alu und Stahl sich zu wenig unterscheiden (15mv) das da war passieren würde, und zu hause im Garten bei meiner Stahltür ist ein Fensterrahmen aus Alu, dieser ist jetzt nach gut 15 Jahren auch noch ok.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »uffi« (21. Juni 2009, 20:29)


20

Montag, 22. Juni 2009, 08:23

Hallo,

Stahl mit Edelstahl sollte kein Problem sein. Man schraubt ja auch öfter Edelstahlschrauben irgendwo an Stahl an und das macht auch keine Probleme.
Aber Zink frißt z. B. Edelstahl weg, weil Zink noch edler ist.

Grüße
Heiner
Passat 32B CL 2 Türer 03/83 YP mit 2P
Passat 32B CL 2 Türer 07/84 DS mit 3M
Passat 32B GT Vari 03/87 KV
Fox 06/09

Ähnliche Themen

Thema bewerten