Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Passatclassic.de -- Das Forum.... Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Sonntag, 16. November 2008, 16:55

Automatik

Hallo Miteinander,

das ist mein erster Beitrag hier im Forum.

Ich bin über das Anlasserproblem beim Automatik auf dieses Forum gestoßen.

Bin ich hier richtig im Forum, in dem man sich auch mit Automatikgetrieben auskennt?

Ich bin gerade mit dem Thema beschäftigt und im Moment tauchen bei mir mehr Fragezeichen auf als mir lieb sind.

Juergen

Administrator

Beiträge: 5 270

Wohnort: Burgstetten

Beruf: Mädchen für Alles

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 16. November 2008, 17:47

Huhu... du hattest mir glaube ich ne Mail geschrieben, hatte noch keine Zeit, zu antworten.... grundsätzlich habe ich schon 2mal son Ding auseinandergehabt, praktisch muß es kein drittes Mal geben :) Was willst du denn wissen ?

3

Sonntag, 16. November 2008, 18:21

Also der Reihe nach:

ich habe einen 81`er, 1.6, YN - da gehört normalerweise ein KF hinein, habe ich aber 1993 durch ein ET vom Audi getauscht.

Einbauen möchte ich jetzt ein KAA, von dem ich noch nicht weiß, ob es überhaupt heil ist und bei dem leider der Wandler fehlt.

1. Laut Teileliste kommt ein Wandler Typ "U" hinein, habe aber leider nur Typ "M" am Lager - passt der auch?

2. Laut einer Wartungsanleitung kommt beim Automatik ein anderes Öl in den Achsantrieb als in den Schalter, war deswegen extra bei VAG und was steht auf der Verpackung: Für Automatik- + Schaltgetriebe, was stimmt den nun?

3. Bei meinem 81`er ist am Getriebe noch kein Ölküher dran, beim KAA schon. Wie krieg ich das nun in den Wasserkreislauf eingebunden?

Hat irgendjemand von euch vielleicht auch noch eine Reparaturanleitung Automatikgetriebe für mich? Ich möchte das Wunderwerk Automatikgetriebe gern besser verstehen und nicht aus Unwissenheit ein funktionierendes Getriebe zerstören. Außerdem haben wir noch mehr Automatikfahrzeuge im Familienfuhrpark.

Gruß Ellen

Juergen

Administrator

Beiträge: 5 270

Wohnort: Burgstetten

Beruf: Mädchen für Alles

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 16. November 2008, 18:37

Also der Reihe nach:

ich habe einen 81`er, 1.6, YN - da gehört normalerweise ein KF hinein, habe ich aber 1993 durch ein ET vom Audi getauscht.

Einbauen möchte ich jetzt ein KAA, von dem ich noch nicht weiß, ob es überhaupt heil ist und bei dem leider der Wandler fehlt.

1. Laut Teileliste kommt ein Wandler Typ "U" hinein, habe aber leider nur Typ "M" am Lager - passt der auch?

2. Laut einer Wartungsanleitung kommt beim Automatik ein anderes Öl in den Achsantrieb als in den Schalter, war deswegen extra bei VAG und was steht auf der Verpackung: Für Automatik- + Schaltgetriebe, was stimmt den nun?

3. Bei meinem 81`er ist am Getriebe noch kein Ölküher dran, beim KAA schon. Wie krieg ich das nun in den Wasserkreislauf eingebunden?

Hat irgendjemand von euch vielleicht auch noch eine Reparaturanleitung Automatikgetriebe für mich? Ich möchte das Wunderwerk Automatikgetriebe gern besser verstehen und nicht aus Unwissenheit ein funktionierendes Getriebe zerstören. Außerdem haben wir noch mehr Automatikfahrzeuge im Familienfuhrpark.

Gruß Ellen


ok, zu :

1) keine Ahnung !

2) das Getriebe hat 2 Kreisläufe (nicht, wie anderswo schon erwähnt, 1 Kreislauf), 1x das Automatikgetriebe selber und 1x der Achanstrieb. Beim Automatikgetriebe kommt natürlich ATF rein, beim Achsantrieb Getriebeöl, das gleiche wie beim Schaltgetriebe....

3) ich müßte jetzt mal gucken gehen, wie die Schläuche da laufen; vermutlich geht da irgendwo ein Abzweig zum Getriebe runter...

Wichtig ist halt, das du das jetzige Getriebe , das du einbauen willst, beurteilen kannst. Da ja die Abdichtung der 2 Kreisläufe das Problem ist, schau nach, ob im Achsantrieb noch genügend Öl drin ist. Wenn nicht, check das ATF, wenn das braun ist und fischig riecht, dann gibts da schon ein Problem.Ich hatte ja die Arbeiten am Trophy dokumentiert :

http://www.passatclassic.de/mambo/index.…id=37&Itemid=35

Teil 1, Obduktion :)

http://www.passatclassic.de/mambo/index.…id=38&Itemid=35

Teil 2, weiteres Zerlegen

http://www.passatclassic.de/mambo/index.…id=39&Itemid=35

Teil 3, Zusammenbau

Du kannst den weiteren Zustand des Getriebes evtl. auch nach Abnahme der Ölwanne und Sichtung des Siebs beurteilen. Alle bisher defekten Getriebe , die ich in den Fingern hatte ( kurz darauf bei Kralle ja 2x hintereinander) warten Austauschgetriebe von VW. Die Dichtungen würde ich auf jeden Fall machen, wenn du das Ding draußen hast, der Aus/Einbau ist ja auch so ne Sache für sich...

Leitfaden habe ich leider keinen, habe nur was von Josef damals gemailt bekommen was den Aus/Einbau der Dichtringe betrifft, das kann ich dir bei Bedarf gerne mailen...

5

Sonntag, 16. November 2008, 19:15

Das ATF sieht noch schön rötich aus und riecht auch noch wie ATF. Nur beim Achsöl waren wir uns nicht sicher, sah nach zu wenig und zu dünnflüssig aus. Beim Ablassen zeigte sich jedoch das der Rest wieder zähflüssiger war.

Ich denke ich werde den Wandler Typ "M" mit dem dazugehörigen neuen Wellendichtring einbauen. Das Getriebe montieren und mal sehen ob es überhaupt funktioniert. Ist nicht das erste Getriebe was wir gewechselt haben und das Alte ist eh schon ausgebaut!

Hoffentlich passt "M" auch. Und wenn das Ganze funktioniert, wird halt nach einer Erprobungsphase das ATF auch noch gewechselt, das Sieb gereinigt. Und dann entschieden ob es wieder ausgebaut wird und restlichen Dichtungen auch noch gemacht werden.

Ansonsten: immer her mit allen Unterlagen zum Thema Automatikgetriebe

Ellen

VW-Youngtimer

Fortgeschrittener

Beiträge: 417

Wohnort: H/WF/WOB

Beruf: Nostalgiker

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 16. November 2008, 20:46

Originale Reparaturleitfäden gibt es - leider nur gegen Geld, dafür aber völlig legal - auch online:

Automatisches Getriebe 087

Automatisches Getriebe 089
Passat 32B. Der Youngtimer für jeden Tag.

KLE

Meister

Beiträge: 1 831

Wohnort: Mainz, wie es stinkt und kracht

Beruf: Aktivist in der Kampfgruppe für die endgültige Ausrottung des VW Santana und der Farbe Manilagrün.

  • Nachricht senden

7

Montag, 17. November 2008, 10:18

Originale Reparaturleitfäden gibt es - leider nur gegen Geld, dafür aber völlig legal - auch online:

Automatisches Getriebe 087

Automatisches Getriebe 089


Diese Möglichkeit ist mir neu.
Kann man da ALLE Reparaturleitfäden downloaden, die man im Registrierungszeitraum (z.B. eine Stunde) runterladen kann? Sind das PDF Dateien, oder was ist das? Klingt interessant. Könnte man sich ja mal ne Stunde kaufen und das komplette Passat 32 Paket runterladen...

CoupéKai

Fortgeschrittener

Beiträge: 504

Wohnort: OS, MA, HG und die Autobahnen dazwischen

Beruf: Autos, Autos, Autos

  • Nachricht senden

8

Montag, 17. November 2008, 17:28



Diese Möglichkeit ist mir neu.

Gibt es seit die EU mit ihrer Gruppenfreistellungsverordnung alle Hersteller dazu gezwungen hat Ihre Werkstattinformationen frei zugänglich zu machen, damit freie Werkstätten keinen Wettbewerbsnachteil haben.

Zitat

Kann man da ALLE Reparaturleitfäden downloaden, die man im Registrierungszeitraum (z.B. eine Stunde) runterladen kann?

So würde Ich "Flatrate" interpretieren. Ob es eine Downloadfunktion gibt weiß ich nicht, aber wenn du den Tageszugang mit Druckoption wählst ist digitalisieren ja auch kein Problem mehr. (Wer ist denn hier der IT-Freak?)

Zitat

Sind das PDF Dateien, oder was ist das?

JA

Zitat

Klingt interessant. Könnte man sich ja mal ne Stunde kaufen und das komplette Passat 32 Paket runterladen...

Ist es auch. Wenn Du dir einen Zugang kaufst lade unbedingt auch die ersten 3 Selbststudienprogramme runter. Das war die Vorstellung des 32ers für das Werkstattpersonal...

Kai

Edit: Mist, ich seh grade, dass die ersten 100 Selbststudienprograme nicht online sind...

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »CoupéKai« (17. November 2008, 17:54)


VW-Youngtimer

Fortgeschrittener

Beiträge: 417

Wohnort: H/WF/WOB

Beruf: Nostalgiker

  • Nachricht senden

9

Montag, 17. November 2008, 19:52

Wie Kai schon schreibt wendet sich die Seite eigentlich eher an freie Werkstätten - aber wenn man sich ein bißchen mit den VW-Reparaturleitfäden auskennt, findet man auch als Hobbyschrauber hilfreiche Sachen. Die Struktur ist halt etwas gewöhnungsbedürftig... Ich selbst habe "erWin" bisher nur bei der Arbeit benutzt und kann leider nicht sagen, ob man die PDF-Dateien auch abspeichern kann. Da beim 4-Euro-Angebot allerdings ein Ausdruck nur via Screenshot möglich ist, kann man die PDFs vermutlich nur bei den teureren Tarifen dauerhaft speichern.

Es gibt nur ein wirklich ärgerliches Problem: Das Angebot für die älteren Modelle ist zum Teil recht lückenhaft. Den Typ 3 kann man interessanterweise nicht mal in der Suchfunktion auswählen und selbst für die Wassergekühlten aus den 70ern und frühen 80ern sind manchmal nicht alle Reparaturleitfäden online. Wie gesagt, die Schrauberszene haben die Macher leider noch nicht als echte Zielgruppe erkannt. Mangels Werbung kennt die Seite auch kaum einer - ich habe sie auch erst über die Arbeit in WOB kennengelernt...
Passat 32B. Der Youngtimer für jeden Tag.

Beiträge: 2 921

Wohnort: Region BS/WOB/GF

Beruf: Spezialist / Lobbyist

  • Nachricht senden

10

Montag, 17. November 2008, 19:59

... an dieser Stelle kann ich nur versuchen glaubhaft zu versichern, daß es die frühen Reparaturleitfäden vermutlich auch nie online geben wird.
Es lohnt nämlich nicht.

T.

Beiträge: 1 369

Wohnort: Hameln

Beruf: Elektroniker für Betriebstechnik

  • Nachricht senden

11

Montag, 17. November 2008, 21:29

Ich les mir den Krams von Erwin gerade durch.

Was meinen die bei Bezahlung mit Kreditkarte?

Ne Richtige, also sowas wie Visa?

Oder reicht da ne Sparkassenkarte aus? Hab nämlich nur soeine...

12

Montag, 17. November 2008, 23:29

ErWin ist über Classicparts verlinkt, so bin ich darauf gestoßen.

Bei Classicparts kann man sich auch nette Anleitungen für Transporter und Käfer ansehen - kostenlos.

Gruß Ellen

CoupéKai

Fortgeschrittener

Beiträge: 504

Wohnort: OS, MA, HG und die Autobahnen dazwischen

Beruf: Autos, Autos, Autos

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 18. November 2008, 08:46

... an dieser Stelle kann ich nur versuchen glaubhaft zu versichern, daß es die frühen Reparaturleitfäden vermutlich auch nie online geben wird.
Es lohnt nämlich nicht.


Wieso gibt es dann die Selbststudienprogramme seit der ersten Ausgabe online als PDF im Serivcenet?
Wo is das Problem mal einen Praktikanten einen Tag mit einem Scanner und den alten Heften einzusperren? Das Beispiel von Classicparts zeigt ja deutlich, dass es Abnehemer gibt. Man könnte sicher auch noch ein wenig ein Geld mit den Daten verdienen. Und darüber die eigene Vergangenheit als Profilgeber für die Zukunft zu pflegen haben wir ja schon eingehend diskutiert.

Das Erwin nicht sonderlich bekannt ist, liegt wohl daran, dass VW selbst ja gar kein Interesse daran hat, dass freie Werkstätten die gleichen Chancen haben wie der Originalservice. Wieso sollte man für so einen Zwang aus Brüssel noch Werbung machen?

Kai

14

Donnerstag, 20. November 2008, 08:25

Reparatursatz für Automatikgetriebe:

Gruß vom Autimatikhasser
Hardy

15

Freitag, 21. November 2008, 13:29

Nette Zeichnung Hardy,

aber intolerant gegenüber Menschen die von Geburt an, auf Grund von Krankheiten oder Unfällen keine Schalter fahren können.

Nun Gut bomben wir die Automatik-Passat`s doch einfach von der Straße. Erhöht doch nur den Seltenheitswert des Passat´s. Türen oder andere noch brauchbare Teile werden vorher nicht abmontiert - wenn schon denn schon. Als Termin für die Sprengung schlage ich den 31. Dezember vor. ;)

Gruß Ellen

16

Samstag, 22. November 2008, 14:57

Nette Zeichnung Hardy,

aber intolerant gegenüber Menschen die von Geburt an, auf Grund von Krankheiten oder Unfällen keine Schalter fahren können.

Nun Gut bomben wir die Automatik-Passat`s doch einfach von der Straße. Erhöht doch nur den Seltenheitswert des Passat´s. Türen oder andere noch brauchbare Teile werden vorher nicht abmontiert - wenn schon denn schon. Als Termin für die Sprengung schlage ich den 31. Dezember vor. ;)

Gruß Ellen



Nee, am 31.12 kann ich nicht, da bin ich schon zum Sprengen und Plattwalzen diverser Automatikgetriebe und auch kurz übersetzter Differentialgetriebe anderer Fabrikate aus Umrüstungen auf Schaltgetriebe in einem grösseren Event involviert.
Nee, mal im Ernst, wenn man nicht wirklich drauf angewiesen ist, ist die Automatik im Passat mit 3 Gängen und ultrakurzer Übersetzung nun wirklich die letzte Wahl.....
Hardy

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Hardy« (22. November 2008, 14:59)


Sir Spencer

Schüler

Beiträge: 138

Wohnort: Duisburg

Beruf: Marketingassistentin

  • Nachricht senden

17

Sonntag, 23. November 2008, 20:40

Wandler

Hallo, habe heute noch einen Wandler vom KAF in der Werkstatt gefunden. Vielleicht kannst Du ihn gebrauchen.

Gruß Fabian
Clubchefin
Fuhrpark:
Passat 32b, Formel E, 2-türer, Bj. 82, Classic Data Gutachten "2",
Passat 32b, CL, 2-türer, Bj. 82 Classic Data Gutachten "2+"
Passat 32b, TOPIC, Bj. 85 mit Schiebedach Classic Data Gutachten "2+"
Passat 32b, GT, Bj. 88, Kombi
Passat 32b, Trend, Bj. 87, Kombi
Jetta 1, Bj. 1981
BMW 318, Cabrio
Seat Marbella GLX, Bj. 91
Lancia Y10, Bj. 92
Honda Prelude EX, Bj. 1987
Saab 900i, Bj. 1986
Audi 100, Bj. 1986

18

Dienstag, 25. November 2008, 11:28

Das KAF hat meines Wissens nach Kennbuchstabe "M", brauchen würde ich "U". Habe aber erstmal "M" eingebaut den ich noch am Lager hatte. Mal sehen ob das Ganze überhaupt funktioniert.

Trotzdem vielen Dank und den Wandler gut aufheben!

Gruß Ellen

19

Freitag, 28. November 2008, 22:55

Es ist Vollbracht:

Automatikgetriebe ist eingebaut, Ölkühler ist in den Kühlwasserkreislauf eingebunden, sicherheitshalber noch ein Wärmeschutzblech selbstgebaut, weil das Abgasrohr beim YN auch ein Anderes ist.

Nach einigen vorsichtigen Probefahrten in Etappen mittlerweile zwei Liter ATF nachgefüllt.

Nach inzwischen 75 gefahrenen Kilometern funktioniert es auch schon besser, ruckt aber immer noch beim Anfahren.

HU und AU sind gestern auch ohne Mängel bestanden!

20

Montag, 20. August 2018, 15:58

Also der Reihe nach:

ich habe einen 81`er, 1.6, YN - da gehört normalerweise ein KF hinein, habe ich aber 1993 durch ein ET vom Audi getauscht.

Einbauen möchte ich jetzt ein KAA, von dem ich noch nicht weiß, ob es überhaupt heil ist und bei dem leider der Wandler fehlt.

1. Laut Teileliste kommt ein Wandler Typ "U" hinein, habe aber leider nur Typ "M" am Lager - passt der auch?

2. Laut einer Wartungsanleitung kommt beim Automatik ein anderes Öl in den Achsantrieb als in den Schalter, war deswegen extra bei VAG und was steht auf der Verpackung: Für Automatik- + Schaltgetriebe, was stimmt den nun?

3. Bei meinem 81`er ist am Getriebe noch kein Ölküher dran, beim KAA schon. Wie krieg ich das nun in den Wasserkreislauf eingebunden?

Hat irgendjemand von euch vielleicht auch noch eine Reparaturanleitung Automatikgetriebe für mich? Ich möchte das Wunderwerk Automatikgetriebe gern besser verstehen und nicht aus Unwissenheit ein funktionierendes Getriebe zerstören. Außerdem haben wir noch mehr Automatikfahrzeuge im Familienfuhrpark.

Gruß Ellen


ok, zu :

1) keine Ahnung !

2) das Getriebe hat 2 Kreisläufe (nicht, wie anderswo schon erwähnt, 1 Kreislauf), 1x das Automatikgetriebe selber und 1x der Achanstrieb. Beim Automatikgetriebe kommt natürlich ATF rein, beim Achsantrieb Getriebeöl, das gleiche wie beim Schaltgetriebe....

3) ich müßte jetzt mal gucken gehen, wie die Schläuche da laufen; vermutlich geht da irgendwo ein Abzweig zum Getriebe runter...

Wichtig ist halt, das du das jetzige Getriebe , das du einbauen willst, beurteilen kannst. Da ja die Abdichtung der 2 Kreisläufe das Problem ist, schau nach, ob im Achsantrieb noch genügend Öl drin ist. Wenn nicht, check das ATF, wenn das braun ist und fischig riecht, dann gibts da schon ein Problem.Ich hatte ja die Arbeiten am Trophy dokumentiert :

http://www.passatclassic.de/mambo/index.…id=37&Itemid=35

Teil 1, Obduktion :)

http://www.passatclassic.de/mambo/index.…id=38&Itemid=35

Teil 2, weiteres Zerlegen

http://www.passatclassic.de/mambo/index.…id=39&Itemid=35

Teil 3, Zusammenbau

Du kannst den weiteren Zustand des Getriebes evtl. auch nach Abnahme der Ölwanne und Sichtung des Siebs beurteilen. Alle bisher defekten Getriebe , die ich in den Fingern hatte ( kurz darauf bei Kralle ja 2x hintereinander) warten Austauschgetriebe von VW. Die Dichtungen würde ich auf jeden Fall machen, wenn du das Ding draußen hast, der Aus/Einbau ist ja auch so ne Sache für sich...

Leitfaden habe ich leider keinen, habe nur was von Josef damals gemailt bekommen was den Aus/Einbau der Dichtringe betrifft, das kann ich dir bei Bedarf gerne mailen...


Hallo, ich suche diese Anleitungen vom Jürgen, hat das vielleicht jemand abgespeichert?
Die Links gehen in´s Leere...

Danke, Gruß Stephan
1973 Citroen DS
1975 Passat TS
1981 Yamaha XS 400
1987 Passat Trophy KX
1994 Audi Cabriolet ABK
1996 Yamaha TDM 850

Ähnliche Themen

Thema bewerten