Sie sind nicht angemeldet.

21

Sonntag, 7. Oktober 2012, 16:56

Problem wird die Verbrauchsanzeige sein - die sollte auf den jeweiligen Motor und Getriebe abgestimmt sein. Leider wissen auch viele ebay-Anbieter nicht (mehr) genau, für welchen Motor/Getriebetyp ihr KI gedacht war.

Ansosnten ist es relativ einfach:

1. Wegstreckenzahl 975 kommt ziemlich häufig vor.
2. KIs dieses Bj. haben 2 gleich breite Steckverbinder unten dran, das ist auch meist auf den Fotos zu sehen. Bei älteren KIs (vor 1983) ist der rechte Stecker deutlich schmaler als der rechte.
3. Bei KIs mit 2 gleichbreiten Steckern gibt es auch immer die dyn. Öldruckkontrolle -ist also auch kein Problem.
4. Ebenso ist die Verbrauchanzeige kein Problem - such dir einfach nur KIs, die KEINE Verbrauchsanzeige haben (dürften die meisten sein, da ab Bj. 84 eh komplett entfallen).
5. Soweit ich weiß, ist das Drehzahlsignal immer an das KI angeschlossen, d.h. du kannst dir auch ein KI z.B. mit Digitaluhr und DZM einbauen.
6. Wenn nur einen Tacho suchst, such dir ein beliebiges KI mit 2 breiten Steckern und Wegstr.zahl 975 und schlachte den Tacho aus - paßt,

Übrigens sollte man gleich auch die KI-Beleuchtung erneuern - ist immer blöd wenn das KI gerade eingebaut wurde und kurz danach brennt eine uralte Bine durch. Be VW gibts die Lämpchen nicht mehr (oder sind nicht mehr lagermäßig vorhanden), im Zubehörhandel sind sie problemlos zu kriegen. Du brauchst den Typ B8.3d (und nur die, es gibt auch einige sehr ähnliche Bezeichnungen, die aber nicht passen) mit 2Watt (2 St.) und (zumindest bei Digitaluhr) 1x B8.3d 1Watt. Mit LED-Beleuchtung hab ich keine Erfahrung, sie ist auch strenggenommen nicht TÜV-tauglich.

22

Sonntag, 7. Oktober 2012, 17:05

Danke für die Infos. Ist der benötigte Motor- und Getriebetyp nicht irgendwo aufgedruckt?
Könnte diese KI passen? Was ist das für ein Lämpchen in der Mitte (gelb). Das hat meine KI nicht.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »bottom66« (7. Oktober 2012, 19:48)


23

Sonntag, 7. Oktober 2012, 18:07

Motor- und Getriebetyp spielt für dich keine Rolle, da die KIs, die du benötigst, eh keine Verbrauchsanzeige mehr haben! Da, wo früher die Verbr.anzeige war, wurde ab Bj. 83 die Kühlertemp.anzeige eingesetzt.

Die gelbe LED ist wohl eine Vorglühkontrolle, das KI dürfte aus einem Diesel stammen. Ich vermute mal, daß es bei Einsatz in einem Benziner keine Probleme gibt.

Beiträge: 2 971

Wohnort: Region BS/WOB/GF

Beruf: Spezialist / Lobbyist

  • Nachricht senden

24

Sonntag, 7. Oktober 2012, 19:27

Da, wo früher die Verbr.anzeige war, wurde ab Bj. 83 die Kühlertemp.anzeige eingesetzt.

Hoppla: Die Kühlertemperatur-Anzeige rückte zu 1/85, also in der Mitte des Modelljahres 1985, an die Stelle der Schalt- und Verbrauchsanzeige, mit der Abschaffung derselben zum Facelift (Ausnahme: Passat GT ab 8/83 und Santana oder Passat mit "JN"-Motor, diese trugen niemals eine SVA).

Die Tatsache, dass sowohl der Tacho im KI von bottom66 bei einem "EP" (!) als auch der Diesel-Tacho vom Foto einen Höchstwert von 220 km/h zeigen, läßt darauf schließen, daß ab Facelift möglicherweise alle Vierzylinder grundsätzlich mit dieser Skalierung ausgestattet wurden (man beachte die fehlenden Schaltmarkierungen bei diesem Tacho in einem Auto ohne DZM), Stichwort Reduzierung von Varianten und damit von Kosten.

@bottom66: Ein KI vor dem Facelift erkennst Du neben der oben mittig gelegenen SVA an dem bei der Analoguhr noch vorhandenen, dünnen roten Sekundenzeiger. Wenn dieser fehlt, stammt zumindest die Uhr aus der Zeit nach 1/85, mit einiger Wahrscheinlichkeit der Rest des Kombiinstruments ebenfalls. Falls Du doch ein KI vor Facelift verbauen willst (würde ich aufgrund der dann funktionslosen SVA nicht tun), musst Du auf die andere Steckerbreite bei KIs vor Mj. 1983 achten - darauf hatte ja Winfried bereits hingewiesen.

Ein Basismodell mit 44kW als Variant, alle Achtung - da hast Du ein mittlerweile nicht mehr allzu häufiges Exemplar: Anfang des Jahres waren nur noch 32 Variant 32b mit diesem Motor in Deutschland angemeldet, das sind nicht viele (nur vom älteren 55PS-Modell gibt es noch weniger Variant, nämlich genau 31).

Grüße
Tilman

25

Sonntag, 7. Oktober 2012, 19:55

Fein!

Lieber Tilman, lieber Winfried

vielen Dank für die Hinweise. Ich werde mich also mal dranmachen und den Tacho austauschen. Ich habe das, im Gegensatz zu Euch Profis, noch nie gemacht und hoffe, ich baue keinen Mist.
Und: Ja, ich habe auch schon gesehen, dass mein Modell inzwischen ziemlich selten geworden ist. Ich habe den Passat jetzt seit 17 Jahren. Er war mir all die Jahre ein treuer Gefährte, und ich wiederum lasse ihn auch nicht im Stich, wenn ab und an mal ein Altersproblem auftritt. Das ist umso schwieriger, weil ich technisch eben nicht besonders beschlagen bin. Deshalb eben auch hier die Fragen, die für Manchen von Euch vielleicht Pillepalle sind.
Danke also nochmal!

bottom66

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »bottom66« (7. Oktober 2012, 19:56)


26

Mittwoch, 20. Januar 2021, 22:30

Ich würde gerne auf DZM Kombiinstrument umbauen.
Ich habe jetzt ein hoffentlich passendes KI mit der Nr 321919033RF für meinen 86er RL gefunden. Bei meinem T3 habe ich bei Umrüstung auf DZM KI meinen alten Tacho übernommen. Das ging recht leicht. Da mein jetziger Tacho bis 200km/h geht und es original wohl nur Tacho bis 220km/h in Kombi mit DZM gab, überlege ich einfach das neue KI komplett zu übernehmen und mir die Arbeit des Zerlegens zu sparen. Ich würde aber wohl den KM-Stand angleichen wollen. Ist das von vorne möglich? Also kann man die Scheibe lösen und die Km-Räder von Vorne drehen oder muss dafür der Tacho eh raus aus dem KI?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Emma« (21. Januar 2021, 10:43)


27

Donnerstag, 21. Januar 2021, 15:03

Abgesehen davon, daß sich die Scheibe nicht von vorne lösen läßt (da ist ja noch die Schutzscheibe davor): sooo einfach hätte man es den km-Manipulierern bestimmt nicht gemacht....

Der Tacho muß schon raus und geöffnet werden. Dann kommt man an das km-Zählwerk ran. Es besteht aus den Rädern mit den Zahlen sowie dahinter liegenden Übertrags-Zahnrädern, die auf einer separaten Achse sitzen. Diese ist an den Enden flachgepreßt, damit sie nicht rausrutscht. Die durch diese Pressung entstandenen "Flügel" muß man vorsichtig runterfeilen (am besten auf der 100000er-Seite), dann die Achse nach einer Seite rausdrücken, bis sie sich etwas nach hinten schwenken läßt. Dann sind die km-Räder (teilweise) frei und lassen sich einstellen. Dann die Achse mit den Übertragsrädern wieder einsetzen und mit nem kräftigen SEitenschneider so pressen, daß sich wieder "Flügel" zur Sicherung bilden.

Ich weiß nicht, wo es war, aber ich habe mal gelesen, daß das Angleichen des km-Standes bei Reparaturen zulässig ist, aber nicht die Manipulation eines tatsächlich entstandenen km-Standes.

28

Mittwoch, 3. Februar 2021, 08:57

Der Austausch der Tachos scheint mir dann doch das sinnvollste.
Ich habe ein Kombiinstrument mit der Nummer 321919033RF in schönem Zustand gefunden. Was mich stutzig macht: Die Kühlmitteltemperaturanzeige hat keine rote Warnleuchte. Das hab ich so noch nie gesehen und auch auf Bildern von diesem Instrument hab ich das so noch nie entdecken können. Nun stellt sich mir die Frage, ob das gut ist oder schlecht.
Wie woanders beschrieben, habe ich bis jetzt auch das Problem, dass bei meinem altem Kombiinstrument die Kühlmittelleuchte öfters mal aufblinkt. Ein Austausch des Widerstands und das bearbeiten und fetten der Massebänder konnte bisher keine wirkliche Abhilfe tun.
Wenn jetzt das KI keine Kühlmittelleuchte mehr hat, kann sie auch nicht blinken :D , andererseits fällt es einem dann ggf. spät/zu spät auf, wenn mal Wasser fehlt oder die Temperatur sehr hoch geht.
Könnt ihr was dazu sagen, ob es das Kombiinstrument im Passat auch ohne diese Kühlmittelleuchte gab?
Und: Würdet ihr euch sowas einbauen? Wie gesagt, das unnötige Blinken der Leuchte ist dann behoben, aber es ist halt irgendwo auch riskant...
»Emma« hat folgende Datei angehängt:
  • IMG_3535.jpg (153,62 kB - 21 mal heruntergeladen - zuletzt: 2. März 2021, 15:03)

Beiträge: 2 971

Wohnort: Region BS/WOB/GF

Beruf: Spezialist / Lobbyist

  • Nachricht senden

29

Mittwoch, 3. Februar 2021, 23:21

Das ist kein Kombiinstrument aus einem 32b, bzw. jedenfalls die Kühlmittelanzeige nicht. Derartige Kühlmittelanzeigen wurden in späten Golf 2 verbaut. Die Wegdrehzahl des Tachos passt aber zum 32b (975), auch Drehzahlmesser und Digitaluhr.

Hier ein Bild eines entsprechenden Golf-2-Kombiinstruments, bei dem die LED für die Kühlmittelmangel-/Temperaturanzeige im LED-Cluster untergebracht ist (unser alter Golf Fire & Ice TD LLK):



Kombiinstrumente sind eine Sache für sich, zig Varianten. Da muss man wirklich sehr sicher sein, was man kauft bzw. kaufen kann.

Grüße
Tilman

30

Donnerstag, 4. Februar 2021, 09:57

Bei deinem gezeigten Golf Instrument ist ja dann die Kühlmittelleuchte weiter unten. Aber ein KI ohne jegliche Kühlmittellampe ist schon merkwürdig. Soweit ich das gesehen habe, ist in der Leiterfolie aber der Kontakt, sodass man einfach eine andere Anzeige für das Kühlmittel einbauen kann.
Gibt es denn sonst Bedenken einen Golf Tacho einzubauen? Der Drehzahlmesser funktioniert dann korrekt vermute ich. Der Wegstreckenzähler ist ja der richtige. Und vom Gehäuse her ist es glaube ich identisch.
Was darf so ein Kombiinstrument in gutem Zustand kosten?

Beiträge: 2 971

Wohnort: Region BS/WOB/GF

Beruf: Spezialist / Lobbyist

  • Nachricht senden

31

Freitag, 5. Februar 2021, 23:55

Dein KI ist nicht original in diesem Zustand, vermutlich wurde die Kühlmittelanzeige getauscht. Der Rest ist offenbar vom 32b. Den Tacho selbst kannst Du vom Golf nicht verwenden (Wegdrehzahl 935 (1,3L) oder 950 statt 975 für den 32b Vierzylinder), aber Du verwendest vermutlich "Tacho" hier synonym für "Kombinstrument". - Frühe Golf-2-Kombiinstrumente würden vermutlich passen, aber eben die Geschwindigkeit falsch anzeigen. Ob nun gerade Dein zusammengewürfeltes KI im Passat funktioniert? Keine Ahnung. Im besten Falle funktioniert alles, bis auf die nicht vorhandene Kontrolleuchte. In einem schlechteren Fall funktioniert die Kühlwassertemperaturanzeige auch nicht, und im schlechtesten Fall funktioniert nur der mechanische Tacho... - übrigens, die Golf-KIs haben im Gegensatz zu denen des 32b noch Befestigungslaschen oben hinten links und rechts (32b nur oben), hier kann man das erkennen:




Was darf ein 32b-KI heute kosten? Keine Ahnung, tut mir leid. Ich habe nie ein einzelnes KI für einen Vierzylinder gekauft.

Thema bewerten