Sie sind nicht angemeldet.

1

Montag, 9. Oktober 2017, 11:47

Getriebefrage

Hallo Leute,
ich hätte gerne etwas mehr Laufruhe bei höheren Geschwindigkeiten. Leistungsmäßig sollte da was drin sein nach meinem Motorumbau. Wie viel kann ich leider nicht sagen. Jetzt habe ich zuhause noch einen Getriebe mit der kennung 2N. Ich dachte immer, das wäre länger ausgelegt als das Originalgetriebe vom CY. Jetzt habe ich aber nochmal nachgeschaut, das scheint ja nicht der Fall zu sein.
Wobei da fällt mir gerade was ein: Nachdem ich den Passat gebraucht gekauft habe, habe ich mich erst einmal über die falsche TSN Nummer gewundert, die da lautet: 543. Also CR / JK ohne Turbo mit 54 PS. Den CY Turbo Motor hat er wohl erst später bekommen ohne Eintragung in die Papiere. Ob damals das Getriebe ausgetauscht wurde, weiß ich gar nicht. Ich denke aber schon, denn alles andere wäre doch ziemlich bescheuert. Gehen wir mal gerade davon aus:
gibt es ein Getriebe welches länger ausgelegt ist, als das Getriebe vom CY? (Das wäre dann meines Erachtens QJ). Das 2N Getriebe ist zumindest im fünften Gang identisch oder?
Danke an die Fraktion....

By the way: Welche Maximale Felgen- und Reifengröße ist historisch fahrbar? Welche wäre technisch maximal fahrbar bei normalem Fahrwerk?
Passat 32 B TD Fließheck von 83
Motorblock und Kopf vom 1,7er zweites Übermaß
Turbogeraffel CY
Ladeluftkühler, Ölkühler, Dampfrad
Moto Guzzi Le Mans von 79 auch nicht mehr Orginal
Alutech Superenduro Fanes mit 170mm Federweg
Tomos California mit 80er Kolben

Beiträge: 1 082

Wohnort: /dev/null

Beruf: Techn. Redaktion

  • Nachricht senden

2

Montag, 16. Oktober 2017, 20:42

gibt es ein Getriebe welches länger ausgelegt ist, als das Getriebe vom CY? (Das wäre dann meines Erachtens QJ).


Getriebeliste auf der Webseite der Passat-Kartei. Wenn ich das richtig sehe, ist das 2N das längste, das in Deutschland erhältlich war; längere gab es nur in Amerika und Japan.

By the way: Welche Maximale Felgen- und Reifengröße ist historisch fahrbar? Welche wäre technisch maximal fahrbar bei normalem Fahrwerk?


Ab Werk gab es im 32B nur 14" als Maximum. Auf meinem Passat habe ich im Sommer 205/40x17 auf 7x17", und das mit 40 mm Tieferlegung. Vorne habe ich Federwegbegrenzer einbauen müssen, aber sonst geht das problemlos. Ohne Servolenkung braucht man halt ein breites Kreuz zum Einparken. Es gibt auch Leute, die 18" auf dem 32B haben, aber das reduziert die Reifendicke zu einer besseren Gummibeschichtung auf Metallwalzen, das Fahrverhalten wird dann langsam schwierig.

3

Samstag, 28. Oktober 2017, 16:46

ah interessant, vielen dank...
Passat 32 B TD Fließheck von 83
Motorblock und Kopf vom 1,7er zweites Übermaß
Turbogeraffel CY
Ladeluftkühler, Ölkühler, Dampfrad
Moto Guzzi Le Mans von 79 auch nicht mehr Orginal
Alutech Superenduro Fanes mit 170mm Federweg
Tomos California mit 80er Kolben

Thema bewerten