Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Passatclassic.de -- Das Forum.... Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

timorbraun

Schüler

  • »timorbraun« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 123

Wohnort: Rhein-Lahn-Kreis

Beruf: Offsetdrucker, selbstständiger Werbetechniker, Fahrzeugbeschriftung, Logoerstellung, Textildruck

  • Nachricht senden

1

Samstag, 18. November 2017, 11:05

Kopfdichtung erneuern

Um einem Ölverlust im Bereich Kopfdichtung beizukommen, habe ich beschlossen, den Kopf herunterzunehmen. Vorher möchte ich die Kompression messen, um zu sehen, ob sich überhaupt lohnt, in den Motor Geld zu stecken, Zahnriemen müsste auch gemacht werden. Es ist ein CY, ein springt gut an, auch im kalten und nach monatelanger Standzeit.
Unter anderem suche ich Spezialwerkzeug. Wie zum Beispiel werden die Einspritzdüsen gelöst? Was muss ich beachten? Schönes Wochenende
Grüße von Thomas aus dem kalten Westerwald



Brustvergrößerung durch Handauflegen, Termine nach Vereinbarung

Dennis

Fortgeschrittener

Beiträge: 185

Wohnort: 34630 Gilserberg

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 19. November 2017, 12:24

Moin,

wenn du das vor hast benötigst du foldende Werkzeuge ausser der Reihe:

- Düsennuss, eine Spezielle nuss um die Einspritzdüsen ein- und auszubauen
- neue Flammscheiben für den Einbau der Düsen
- Absteckdorn für die Einspritzpumpe
- Spezialwerkzeug um die Nockenwelle zu fixieren
- Messuhr um den Einspritzzeitpunkt einustellen
- Fühlerlehren, eigentlich 2 Sätze

Die Nuss sollte sich für schmales auftreiben lassen, ansonsten einen versierten Dieselschraube fragen, hat die bestimmt.
Der Absteckdorn ist bei mit ein 16mm Aluminiumrohr von einer Gardinenstange, lag so in der Gegend und hat sich mit dem Hammer ganz leicht eintreiben lassen, sitzt also gut fest.
Das Werkzeug um die Nockenwelle zu fixieren habe ich mir von einem Bekannten machen lassen.


Wenn der auch im kalten gut anspringt, dann würde ich die Kompressionsmessung lassen und nur die Dichtung/Zahnriemen wechseln.
Nur ein gesunder Motor springt ordentlich an...


Grüsse

Dennis
Schöne Autos wurden nur bis 1988 gebaut...

timorbraun

Schüler

  • »timorbraun« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 123

Wohnort: Rhein-Lahn-Kreis

Beruf: Offsetdrucker, selbstständiger Werbetechniker, Fahrzeugbeschriftung, Logoerstellung, Textildruck

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 19. November 2017, 16:05

Super, damit kann ich was anfangen. Dankeschön.
Grüße von Thomas aus dem kalten Westerwald



Brustvergrößerung durch Handauflegen, Termine nach Vereinbarung

Thema bewerten