Sie sind nicht angemeldet.

1

Montag, 16. April 2018, 11:32

32b JN springt nicht an

Moin,

das erste Mal in 10 Jahren hat unser treuer Passi den Dienst versagt.

Motor dreht einwandfrei und riecht nach dem Orgeln nach Benzin, also offenbar keine Zündung.
Bevor ich jetzt alles von vorne bis hinten durchteste, gibt es irgendwelche Standardversager an
der Zündanlage?

Grüße,
Dieter
T3 syncro16 AFN - 32b Vari JN - E430T 4-matic - Hakotrac 2000V CCKB

Juergen

Administrator

Beiträge: 5 250

Wohnort: Burgstetten

Beruf: Mädchen für Alles

  • Nachricht senden

2

Montag, 16. April 2018, 13:00

mal abgesehen von den üblichen Verschleißteilen der Zündanlage (Kappe, Kabel, Stecker, Finger etc.) kommt es auch mal vor, das das Zündmodul kaputt geht (alltershalber) , ist oben im Wasserkasten drin .....

Beiträge: 1 169

Wohnort: HOL/BS/WOB

Beruf: Antennenbauer

  • Nachricht senden

3

Montag, 16. April 2018, 14:27

Hallo Dieter !

Ist das Massekabel zur Ansaugbrücke noch vorhanden / leitend verbunden ?

Gruß, Klaus

4

Montag, 16. April 2018, 15:16

Ist das Massekabel zur Ansaugbrücke noch vorhanden / leitend verbunden ?
Was hat denn die Ansaugbrücke damit zu tun?
T3 syncro16 AFN - 32b Vari JN - E430T 4-matic - Hakotrac 2000V CCKB

Juergen

Administrator

Beiträge: 5 250

Wohnort: Burgstetten

Beruf: Mädchen für Alles

  • Nachricht senden

5

Montag, 16. April 2018, 22:19

^^ Das Massekabel ist am Kaltstartventil befestigt und sorgt bei fehlerhafter Verbindung mitunter für Ausfälle.....

6

Montag, 16. April 2018, 22:31

Erfolgsmeldung!

Erstmal danke für eure Hinweise.

Das Feierabendbier gab es heute an der offenen Motorhaube, dafür habe ich dann auch 2 Stunden gebraucht und den letzten Schluck
bei laufendem Motor getrunken.
Was ich gemacht habe:
Erstmal die Zündspule direkt von der Batterie versorgt, als nächstes die Verteilerkappe ab und den Stecker vom Hallgeber abgezogen,
den mittleren Kontakt an Masse dann sprang sofort ein Funke in der Kappe über. Also Zündspule und TSZ-H Schaltgerät i.O..
Nächster Versuch, ein Zündkabel abgezogen, alte Kerze rein und an Masse gelegt, beim Startversuch kein Zündfunke vorhanden.

Da blieb m.E. nur noch der Hallgeber als Ursache über. Als Altautobesitzer hat man ja glücklicherweise einen gewissen Fundus angelegt,
ich konnte mir in diesem Fall sogar aus 2 Verteilern den hübscheren aussuchen. Verteiler getauscht, ungefähr auf die alte Position gedreht
und sofort angesprungen. Er lief etwas holperich, aber blieb an, so dass ich die Zündung erstmal nach Gefühl einstellen konnte.
Mittlerweile war es halb 9 und ich hatte keine Lust mehr das Strobo zu suchen, das kommt dann morgen.

Jedenfalls läuft er wieder. Ein schönes Erfolgserlebnis nach Feierabend.

Grüße,
Dieter
T3 syncro16 AFN - 32b Vari JN - E430T 4-matic - Hakotrac 2000V CCKB

Ähnliche Themen

Thema bewerten