Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Passatclassic.de -- Das Forum.... Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Beiträge: 2 941

Wohnort: Region BS/WOB/GF

Beruf: Spezialist / Lobbyist

  • Nachricht senden

221

Montag, 18. Juli 2016, 21:55

Hallo Torsten,

wenn Du denn überhaupt eine Werkstatt fändest, die etwas vergleichsweise Profanes wie den Santana so ernst nehmen würde, dass sie die Karosseriearbeiten überhaupt mit der Akribie ausführte, die Du hier an den Tag legst - dann wäre diese Restaurierung garantiert fünfstellig. Unabhängig vom Geld denke ich, dass Du gut daran tust, es selbst zu tun: Nur so kannst Du erfolgreich verhindern, dass hier und da vielleicht schneller gearbeitet wird, als es der Sache gut tut - bzw. falls es doch passiert, weißt Du, wo und warum es passiert ist. ;)

"Fragwürdig" würde ich die Ausstattung des CL übrigens nicht wirklich nennen, verglichen mit z.B. dem Passat 32b ist die CL-Ausstattung im Santana fast fürstlich (bis auf Details entspricht sie immerhin der des Passat GL mit den Velourpolstern, dazu noch das Vierspeichenlenkrad, das es im LX schon nicht mehr gab) - und die Servolenkung war auch im Santana GL/GX, auch mit Fünfzylinder, noch aufpreispflichtig. Die Servolenkung war in Deutschland ausschließlich im Passat Carat und in den Passat GT-Modellen mit Fünfzylinder (inkl. Syncro GT) serienmäßig, bei allen anderen Modellen kostete sie Aufpreis. Allerdings, und das lässt sich empirisch belegen, haben die Santana GL5/GX5 Kunden fast ausschließlich die Servo mitbestellt, während die kostenorientiertere Klientel von CL5/LX5 diese durchaus öfter weggelassen hat. Spontan fallen mir zwei LX5E und neben Deinem CL5 ein weiterer ein (oder sogar zwei?), die die Servo eben gerade nicht haben.

Soviel zum theoretischen Überbau. Dir aber vorerst weiterhin frohes Schaffen und spürbare Erfolge!

beste Grüße
Tilman

Chris aus Hamm

Fortgeschrittener

Beiträge: 323

Wohnort: Hamm

Beruf: Teile-Sucher, Tourenplaner, Hobbyschrauber und wohl einziges Mitglied der Santana-Freunde Hamm/Westfalen :-)

  • Nachricht senden

222

Dienstag, 19. Juli 2016, 18:22

...dazu sei meinerseits noch angemerkt, dass es ohnehin an Menschen wie uns liegt " solche " Fahrzeuge wie den Santana am Leben zu halten.
Wenn Dem nicht so wäre würden viele Oldtimer-Treffen zu reinen Typen- bzw. Markentreffen a´la Mercedes, Porsche, englische 2-Sitzer, usw... usw... "verkommen".
Ich jedenfalls habe mit meinem Santana quasi eine Start-Garantie bei der jährlichen Rallye HAMM-erfahren.
Und ich mag meinen LX weil er bei eigentlich jedem Treffen aus der Masse hervor sticht.
Ich glaube ja nicht, dass Torsten Seinen schon im Herbst beim SZBS Treffen präsentieren kann/will/wird/....
Aber wenn er da ist bin ich auch da. DEN will ich in echt sehen . Wie den Passat-Anhänger beim letzten Treffen. Der war echt klasse. Selbst meine Frau fand den " END -Geil".
Auch wenn die Anreise sehr *stau-lastig* war :-)

Gruss aus Hamm

Christian
Die Bord- Elektronik in meinem Santana hat einen Namen : EMDEN ;-)
Unterwegs im Plz-Bereich 59, Hamm /Unna

Santana CL5

Fortgeschrittener

  • »Santana CL5« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 251

Wohnort: Dresden/ Sachsen

Beruf: Mechatroniker

  • Nachricht senden

223

Montag, 25. Juli 2016, 23:28

Endspitze die Zweite

Guten Abend,
also bis zur "Präsentation" beim SZBS wird es noch ein Weilchen dauern. Kann mich Chris nur anschließen bezüglich des Passat mit "passendem" Anhänger. Der war auf alle Fälle sehenswert neben den wunderschönen Santanas natürlich. :D

Der Bereich um die Abschlepp-Öse war auch sehr knusprig und wurde durch ein neues Blech ersetzt. Nun ist erstmal alles eingeschweißt und muss noch verschliffen und grundiert werden. Aber ich arbeite mich langsam wieder in die Höhe. :]




Grüße aus Sachsen, Torsten.

Santana CL5

Fortgeschrittener

  • »Santana CL5« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 251

Wohnort: Dresden/ Sachsen

Beruf: Mechatroniker

  • Nachricht senden

224

Donnerstag, 4. August 2016, 21:58

Guten Abend, die Schweißnähte sind verschliffen und der Bereich wurde grundiert. Als Nächstes wird der Flugrost am Unterboden beseitigt und alles versiegelt und konserviert.



Grüße Torsten

Santana CL5

Fortgeschrittener

  • »Santana CL5« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 251

Wohnort: Dresden/ Sachsen

Beruf: Mechatroniker

  • Nachricht senden

225

Donnerstag, 18. August 2016, 22:51

Guten Abend,
die Lieferung ist eingetroffen und dann ging es ans konservieren abdichten und versiegeln.
Habe als Erstes alle Blechüberlappungen mit Owatrol Farbkriechöl behandelt. Danach bekamen die Bereiche mit Flugrost einen Anstrich mit Owatrol CIP. Als Nächstes habe ich die Falze und Blechüberlappungen mit Koroflex Nahtabdichtung abgedichtet und im rechten hinteren Radhaus die Bereiche mit
Branto Korux 3 in 1 in lichtgrau gestrichen. Als nächstes folgt ein Anstrich mit Branto Korux 3 in 1 in schwarz und zum Schluss der Steinschlagschutz von Elaskon.





Grüße Torsten

Chris aus Hamm

Fortgeschrittener

Beiträge: 323

Wohnort: Hamm

Beruf: Teile-Sucher, Tourenplaner, Hobbyschrauber und wohl einziges Mitglied der Santana-Freunde Hamm/Westfalen :-)

  • Nachricht senden

226

Freitag, 19. August 2016, 19:03

Sei froh, dass du das Gummi-Teil für den ESD nicht abgezogen hast. Mein Anschlaggummi hat sich rausgedrückt als ich meinen ESD neu drunter gehangen habe. Nu geht das doofe Teil nicht mehr rein.... :-)

Immer noch und immer wieder : R E S P E K T

Ich glaube ich hätte nicht so viel Ausdauer.....

Gruß aus Hamm
Christian
Die Bord- Elektronik in meinem Santana hat einen Namen : EMDEN ;-)
Unterwegs im Plz-Bereich 59, Hamm /Unna

Santana CL5

Fortgeschrittener

  • »Santana CL5« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 251

Wohnort: Dresden/ Sachsen

Beruf: Mechatroniker

  • Nachricht senden

227

Freitag, 9. September 2016, 06:37

Guten Morgen,
mit dem Anschlaggummi hab ich auch an meinem 86C so meine Erfahrungen gemacht. Kann dir aber leider nicht mehr sagen wie ich den Gummi wieder rein bekommen habe.

Hier Mal ein kurzer Zwischenstand: Die neuen Dämpfer und das neue Protection Kit beides von Sachs sind drin und die Federn habe ich sandgestrahlt und neu lackiert.
Außerdem ist gestern der Motordichtungssatz gekommen damit ich im Winter in Ruhe den Motor überholen kann.



Grüße Torsten

Santana CL5

Fortgeschrittener

  • »Santana CL5« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 251

Wohnort: Dresden/ Sachsen

Beruf: Mechatroniker

  • Nachricht senden

228

Montag, 3. Oktober 2016, 22:40

Guten Abend an alle Interessierten,
mittlerweile hat der komplette Unterboden einen Anstrich in lichtgrau und einen in schwarz mit Branto Korrux 3 in 1 erhalten. Bei den Radhäusern habe ich nur die behandelten Stellen gestrichen. Das Heckblech hat von innen auch einen doppelten und von außen einen einfachen Anstrich bekommen. Nach einigen Tagen Trocknungszeit sind die zu schützenden Bereiche jetzt abgeklebt und warten auf den Steinschlagschutz.





Grüße aus Dresden, Torsten

Santana CL5

Fortgeschrittener

  • »Santana CL5« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 251

Wohnort: Dresden/ Sachsen

Beruf: Mechatroniker

  • Nachricht senden

229

Donnerstag, 13. Oktober 2016, 06:21

Steinschlagschutz

Guten Morgen,
die hinteren Radhäuser sowie das Heckblech von innen und außen und die Schweller sind nun mit Steinschlagschutz überzogen und jetzt wird der Tank mit neuen Schläuchen versehen und wird wieder eingebaut.





Grüße Torsten

Santana CL5

Fortgeschrittener

  • »Santana CL5« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 251

Wohnort: Dresden/ Sachsen

Beruf: Mechatroniker

  • Nachricht senden

230

Montag, 31. Oktober 2016, 20:38

Guten Abend, der Tank ist wieder drin. Mittlerweile ist der Motorraum soweit entkernt, dass Ende der Woche die Vorderachse und nächste Woche Motor mit Getriebe nach unten "rausfallen" können. Bilder folgen

Grüße Torsten

Santana CL5

Fortgeschrittener

  • »Santana CL5« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 251

Wohnort: Dresden/ Sachsen

Beruf: Mechatroniker

  • Nachricht senden

231

Samstag, 5. November 2016, 20:43

Guten Abend, hier die versprochenen Bilder:




Die Achse ist noch nicht ganz draußen, aber das wird diese Woche noch und wenn alles klappt kommt Motor mit Getriebe auch noch diese Woche raus.

Grüße Torsten

Santana CL5

Fortgeschrittener

  • »Santana CL5« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 251

Wohnort: Dresden/ Sachsen

Beruf: Mechatroniker

  • Nachricht senden

232

Sonntag, 13. November 2016, 22:08

Guten Abend,
die Achse ist raus und motor mit Getriebe ebenfalls. Der Motor wurde gleich zerlegt und dabei musste ich feststellen, dass da schon ein " Fachmann" dran war der das Einstellblättchen des 2. Zylinders für das Auslassventil falsch herum eingebaut hat. Durch die eingeprägte Zahl wurde der Nocken stark beschädigt. Zum Glück habe ich mir vor einigen Wochen einen WN Motor als Teilespender besorgt und die Nockenwelle war noch einwandfrei. Die Kupplung an meinem ist auch noch neuwertig und die Zylinder wurden schon einmal gehohnt (Kolbenmass 79,985). Die Kolbenringe sehen auch noch sehr gut aus, also geht nur der Kopf zur Motoreninstandsetzung zum reinigen, Ventile einstellen, eventuell Ventilsitze erneuern, Ventilschaftdichtungen werden erneuert und gegebenenfalls wird der Kopf plan gefräst.




Grüße Torsten

233

Montag, 14. November 2016, 20:49

Was den Laien so interessiert...

hast du dir schon Gedanken über den Lack gemacht? Wieder hausmeisterkittel/monacoblau? Oder was anderes?

Santana CL5

Fortgeschrittener

  • »Santana CL5« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 251

Wohnort: Dresden/ Sachsen

Beruf: Mechatroniker

  • Nachricht senden

234

Mittwoch, 16. November 2016, 11:06

Hallo an den "interessierten Laien" :)) ,
natürlich wird der Santana wieder in monacoblau erstrahlen. Zwecks der Originalität und außerdem passt die Farbe bestens zur royalblauen Innenausstattung.

Grüße Torsten

235

Mittwoch, 16. November 2016, 14:12

Den interessierten Laien juckt es sehr in den Fingern, wenn er deine Arbeit sieht.

Monacoblau ist nat. eine xklusive Angelegenheit in diesem Kontext. Die Kombi von Motorisierung und optischen Auftritt ist nat. einmalig, dezenter kann man den Kittel nicht "nach innen" tragen.
Weiter so, viel Spass, und wir alle hier freuen uns bereits jetzt auf das fertige Auto.

Beiträge: 2 941

Wohnort: Region BS/WOB/GF

Beruf: Spezialist / Lobbyist

  • Nachricht senden

236

Mittwoch, 16. November 2016, 19:09

Es ist wirklich toll, wie Torsten das macht...

Das SZBS begrüßt das Bekenntnis zum originalen Farbton ausdrücklich, das Besondere an diesem CL5 ist eindeutig die Farbe. Ohne die Farbe wäre der Wagen weniger einmalig, und auch ich habe meinen Monacoblauen eigentlich endgültig wegen der Farbe wirklich haben wollen (was nicht heißt, dass ich ihn nicht in einer anderen Farbe auch genommen hätte, als er mir damals angeboten wurde). - Die monacoblauen 82er müssen dringend erhalten werden, es wäre einfach zu schade, wenn diese sebstbewusste Farbgebung in der Tradition der 70er ausgelöscht würde. (Es ist schon schlimm genug, dass der offenbar ignorante Nach-Besitzer des letzten bekannten pargasblauen Santana in Deutschland den Wagen mattschwarz übergerollt hat... - er wurde wahrscheinlich inzwischen verschrottet.)

Schwierig stelle ich mir für Torsten die Wahl der Felgen vor: Avus sind zwar in 6Jx14 einerseits auf dem Fünfzylinder stilecht und passend, andererseits hat der Wagen "typisch" CL5 (für viel mehr als den dicken Motor hat es bei den meisten Käufern nicht mehr gereicht!) keine Servolenkung. Mein weißer LX5 trägt die Avus - die hatte der Erst- bzw. Zweitbesitzer bereits nachgerüstet, für mich stellte sich insofern die Frage nicht. Jener Wagen hat aber auch Servo...

Als Option lieferbar waren ebenfalls die "namenlosen" 5,5Jx13-32b-Alufelgen mit 185/70 R 13 H (serienmäßig auf dem Santana GX) - das Silber sieht eigentlich gerade in Verbindung mit der Farbe Monacoblau sehr stimmig aus. Diese Kombination (mit allerdings minimal zu dunkel gepulverten Felgen) trägt mein monacoblauer CL YP derzeit auch (den muss ich nächstes Jahr mal öfter fahren, dieses Jahr hat's für genau eine einzige Runde gereicht!).

Serie wären auf dem CL5 natürlich die 5,5Jx13 Stahlfelgen mit schwarzen Mittenkappen und den einzelnen Radmutternabdeckungen (ebenfalls 185/70 R 13 H). Das ist zu 100% "echt", sieht aber nach Kassenmodell pur aus. Um damit zu fahren, muss man schon sehr hart gegen sich selbst sein. (Illegal wg. Traglast, technisch aber umsetzbar und aufgrund der Originalität auf Santana-Prototypen gerade bei frühen 82er Modellen reizvoll sind die 5,5Jx13-Stahlfelgen vom Golf 1 GTI... - sehr bullige Optik.)

Die Liefersituation der H-Reifen in 13" spricht eher für die 14" Avus-Lösung. Zwar gibt es jede Menge H-Reifen in 13", aber kaum zu vernünftigen Preisen einen europäischen, qualitativ brauchbaren europäischen bzw. deutschen Hersteller.

Grüße
Tilman

Santana CL5

Fortgeschrittener

  • »Santana CL5« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 251

Wohnort: Dresden/ Sachsen

Beruf: Mechatroniker

  • Nachricht senden

237

Mittwoch, 16. November 2016, 20:37

Guten Abend,
also die Felgenfrage ist für mich schon klar. Der Wagen bekommt die Avus in 6Jx14 und 195/60R14er Bereifung. Ich denke Mal das schaffe ich auch ohne Servo. :)
Außerdem habe ich die Felgen schon da. :D
Grüße Torsten

Beiträge: 2 941

Wohnort: Region BS/WOB/GF

Beruf: Spezialist / Lobbyist

  • Nachricht senden

238

Mittwoch, 16. November 2016, 21:59

Das "schafft" man grundsätzlich auch ohne Servo, klar - 195er ohne Lenkhilfe sind mir aus dem vierzylindrigen Passat Trophy bestens bekannt, aber da konnte das noch als Sportprogramm durchgehen. Es darf schließlich nicht vergessen werden, dass das oberste Ziel in einem Santana das komfortable Reisen ist:



Wenn man, am Ziel angekommen, beim Einparken doch noch zu transpirieren anfängt, ist das natürlich kontraproduktiv, auch im CL5: Selbst das kleinere 82er Modell hat Veloursitze in Verbindung mit dem Vierspeichen-Komfortlenkrad und somit, auch und gerade in Royalblau, einen als distinguiert zu benennenden Innenraum. Wenn man darin so etwas wie körperliche Arbeit verrichten muss, wird das doch irgendwie zum Stilbruch...

Vorhandene Avus sind natürlich sehr gut.

Grüße
Tilman

Juergen

Administrator

Beiträge: 5 304

Wohnort: Burgstetten

Beruf: Mädchen für Alles

  • Nachricht senden

239

Donnerstag, 17. November 2016, 17:45

ich erinnere mich an den blauen 5 Zylinderkombi, den ich mal hatte, der war ohne Servo schon nicht mehr schön zu fahren .... ;(

Chris aus Hamm

Fortgeschrittener

Beiträge: 323

Wohnort: Hamm

Beruf: Teile-Sucher, Tourenplaner, Hobbyschrauber und wohl einziges Mitglied der Santana-Freunde Hamm/Westfalen :-)

  • Nachricht senden

240

Freitag, 18. November 2016, 00:36

Hallo Torsten
Auch von mir Glückwunsch zur farbwahl. Wobei es ja keine eigentliche Wahl ist :-)
Bei den felgen könnte ich mir auch gut die namenlose vorstellen.
Bin für meinen Santana auch schon länger am Überlegen wieder auf die originale stahlfelge zu wechseln .
Ist das Silber der stahlfelge eigentlich ne ral Farbe? Kann man die pulvern?

Gruss aus Hamm
Christian
Die Bord- Elektronik in meinem Santana hat einen Namen : EMDEN ;-)
Unterwegs im Plz-Bereich 59, Hamm /Unna

Ähnliche Themen

Thema bewerten