Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Passatclassic.de -- Das Forum.... Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

281

Dienstag, 31. Dezember 2019, 07:24

Der 2B5 hat kein Dehnstoffelement, aber ein anderes wärmeabhängiges Bauteil, nämlich die Bimetall-Feder der Startautomatik. Wenn diese gebrochen ist, die Befestigung im Gehäuse "gewandert" ist (soll vorkommen) oder sie generell ausgeleiert ist, kann es vorkommen, daß die Starterklappe nicht ganz aufgeht. Das kann man leicht kontrollieren, Luftfilterdeckel abnehmen und die Starterklappe muß bei warmem Motor senkrrecht stehen (und sich nur noch in Richtung "geschlossen" bewegen lassen).

Evtl. kann auch die Kühlwasserzufuhr zum Startautomatik-Gehäuse blockiert sein (dann wird die Bimetall-Feder nicht korrekt aufgeheizt), davon hab ich aber im Bezug auf Passat 32b noch nie was gelesen. Die elektr. Beheizung wird bei halbwarmem Kühlwasser eh abgestellt, spielt hier also keine Rolle.

Das sollte man erstmal kontrollieren. Anschließende Leerlaufeinstellung (provisorisch) ist kein Problem. Erstmal mit der dicken Leerlaufschraube (in Fahrtrichtung nach vorn) verstellen, bis die Drehzahl in etwa stimmt. Dann mit der Gemischschraube (Rückseite, durch ein Loch in einer Scheibe der Drosselklappenbestätigung zu erreichen) so einstellen, daß der Motor gerade noch rund läuft und dann wieder ein kleines bißchen zurückdrehen. Wenn sich die Drehzahl dadurch verändert hat, nochmal wiederholen. Mit Kat-Nachrüstung kann man die Gemischeinstellung mit Hilfe der Kat-Regelung ziemlich genau einstellen, bei korrekter Einstellung sollte die LED am Steuergerät etwa im Sekundenrythmus blinken (bzw. Ein- und Ausschaltzeit sollten in etwa gleich lang sein, können auch mehrere Sekunden sein).

Falls schon mal jemand unsachgemäß am Vergaser rumgefummelt hat, kann auch die Grundeinstellung der Drosselklappe verstellt sein. Vorsichtshalber auch mal den Gaszug auf Freigängigket kontrollieren (hatte ich mal zu R4-Zeiten, da hatte sich der Gaszug aufgedröselt und blieb hängen). Die Drosselklappenbetätigungsmimik sollte sich von Hand nur in Richtung "mehr Gas" bewegen lassen.

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »WinfriedB« (31. Dezember 2019, 07:36)


Chris aus Hamm

Fortgeschrittener

Beiträge: 344

Wohnort: Hamm

Beruf: Teile-Sucher, Tourenplaner, Hobbyschrauber und wohl einziges Mitglied der Santana-Freunde Hamm/Westfalen :-)

  • Nachricht senden

282

Samstag, 5. September 2020, 23:18

So.
Wenn keiner hier schreibt und sich " traut " zu fragen: Wie steht es mit dem Monaco-blauen Santana CL 5 ?
Was gibt's Neues Torsten?

Gruss aus Hamm
Chris
Die Bord- Elektronik in meinem Santana hat einen Namen : EMDEN ;-)
Unterwegs im Plz-Bereich 59, Hamm /Unna

Santana CL5

Fortgeschrittener

  • »Santana CL5« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 253

Wohnort: Dresden/ Sachsen

Beruf: Mechatroniker

  • Nachricht senden

283

Sonntag, 20. September 2020, 12:41

Trauriges Update

Hallo Gemeinde, nach langer Überlegung habe ich mich dazu entschlossen den Santana und all die Ersatzteile zu verkaufen.
Werd den Wagen und alles an Teilen diese Woche be Ebay Kleinanzeigen reinstellen.
Wer ernsthaft Interesse hat kann sich gern bei mir melden

Grüße Torsten

Ähnliche Themen

Thema bewerten