Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Passatclassic.de -- Das Forum.... Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Chris aus Hamm

Fortgeschrittener

Beiträge: 323

Wohnort: Hamm

Beruf: Teile-Sucher, Tourenplaner, Hobbyschrauber und wohl einziges Mitglied der Santana-Freunde Hamm/Westfalen :-)

  • Nachricht senden

161

Dienstag, 2. Dezember 2014, 11:20

Genau ! :-)
Bin auch sehr gespannt

Gruß aus Hamm
Christian
Die Bord- Elektronik in meinem Santana hat einen Namen : EMDEN ;-)
Unterwegs im Plz-Bereich 59, Hamm /Unna

Santana CL5

Fortgeschrittener

  • »Santana CL5« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 251

Wohnort: Dresden/ Sachsen

Beruf: Mechatroniker

  • Nachricht senden

162

Mittwoch, 3. Dezember 2014, 22:19

Das am schlimmsten befallene Blech um die Gurtaufnahme habe ich heute entfernt und mit dem Nachbau begonnen. So ein Santanakofferraum is zwar nicht gerade der gemütlichste Arbeitsplatz aber vom Radhaus her war absolut kein rankommen. :(

Bilder werd ich morgen machen.

Gruß Torsten

Santana CL5

Fortgeschrittener

  • »Santana CL5« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 251

Wohnort: Dresden/ Sachsen

Beruf: Mechatroniker

  • Nachricht senden

163

Donnerstag, 4. Dezember 2014, 22:38

Hier die versprochenen Bilder. Heute ist auf Grund von unerwartetem Besuch nichts weiter geworden außer den Fotos. Aber Fortsetzung folgt. :D


Grüße Torsten

Santana CL5

Fortgeschrittener

  • »Santana CL5« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 251

Wohnort: Dresden/ Sachsen

Beruf: Mechatroniker

  • Nachricht senden

164

Donnerstag, 18. Dezember 2014, 22:11

Gurtaufnahme

Das heraus geschnittene Blech wurde heute fertig zum einschweißen. Hab als Verstärkung für das Gurtgewinde ein 2 mm Blech genommen. Das fand ich angemessener als das originale 1,5mm. Das Gurtgewinde stammt vom Golf 3 ( die Gewindegröße der Sicherheitsgurte ist bis heute bei allen VW gleich). Als nächstes werd ich den Bereich wo das neue Blech rein kommt noch zum schweißen vorbereiten und dann kommt es an seinen alten Platz und das nächste Stück kommt dran.

Und hier noch paar Bilderchen:




Grüße Torsten

Santana CL5

Fortgeschrittener

  • »Santana CL5« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 251

Wohnort: Dresden/ Sachsen

Beruf: Mechatroniker

  • Nachricht senden

165

Montag, 22. Dezember 2014, 23:35

Das Blech ist wieder drin.



Grüße und Frohes Fest an alle, Torsten

Santana CL5

Fortgeschrittener

  • »Santana CL5« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 251

Wohnort: Dresden/ Sachsen

Beruf: Mechatroniker

  • Nachricht senden

166

Mittwoch, 28. Januar 2015, 21:59

neues Jahr- neues Blech

Hallo Gemeinde, ich wünsche allen hier erstmal ein gesundes neues Jahr. Nach vielen Verzögerungen ging es gestern endlich am Santana weiter. Hier ein paar Bilder vom Fortschritt und vom etwas erhöhten Arbeitsplatz.




Grüße aus Dresden, Torsten.

Beiträge: 2 941

Wohnort: Region BS/WOB/GF

Beruf: Spezialist / Lobbyist

  • Nachricht senden

167

Mittwoch, 28. Januar 2015, 22:31

Das gefällt mir wirklich ganz außerordentlich, sehr sauber! Der Großteil an Blecharbeiten dürfte so langsam geschafft sein...?
- Weiterhin gutes Gelingen!

Grüße
Tilman

Santana CL5

Fortgeschrittener

  • »Santana CL5« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 251

Wohnort: Dresden/ Sachsen

Beruf: Mechatroniker

  • Nachricht senden

168

Montag, 2. Februar 2015, 07:18

HalloTilman, das kann man sehen wie man will. Ich werde noch die abgebrochenen Bolzen im Radlauf ersetzen, den Äußeren Radlauf zum Teil wechseln, die Endspitze rechts ist auch noch dran und ganz zum Schluß die Austauschtüren und Kotflügel anpassen. Hoffe dann bin ich Blechmäßig durch. Freu mich aber über das Lob von deiner Seite. Wie schon Mal geschrieben: Ich kann einfach nicht aus meiner Perfektionistenhaut. :D

Grüße Torsten

Lalli

Anfänger

Beiträge: 44

Wohnort: Ingolstadt (Bayern)

Beruf: Schrauber ;-)

  • Nachricht senden

169

Mittwoch, 24. Juni 2015, 08:16

Servus Torsten,

was macht denn nun eigentlich dein Santana so!?
War echt immer sehr interessant, wie du hier Teil für Teil ersetzt hast!
Ist denn derzeit Stillstand, oder woran liegt es, dass seit Anfang Feb. keine neuen Postings mehr kommen!? ;(
Gruß
Lalli


74er Vari LS, 75PS (Altasweiß)
74er Vari L, 55PS (cliffgrün)
74er Vari L, 55PS (iberischrot)
80er Vari LS, 75PS (Marsrot)
84er Carat, 115PS (jadegrünmet.)
85er Vfl Syncro, 115PS (jadegrünmet.)
88er Vari GT, 136 PS (turmalinmet.)
87er Urquattro (steingraumet.)





PASSAT...first...last and always

Santana CL5

Fortgeschrittener

  • »Santana CL5« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 251

Wohnort: Dresden/ Sachsen

Beruf: Mechatroniker

  • Nachricht senden

170

Sonntag, 28. Juni 2015, 23:52

Hallo
ja war ziemlich lange Stillstand am Santana. :( Aber ab kommende Woche soll es weitergehen. :]

Grü8e Torsten

171

Montag, 29. Juni 2015, 18:53

Hallo Torsten,

schön zu lesen. Ich freue mich auch schon auf die zweite Staffel deiner Serie! (( :)) )
Schöne Grüße
Greenhorn

Santana CL5

Fortgeschrittener

  • »Santana CL5« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 251

Wohnort: Dresden/ Sachsen

Beruf: Mechatroniker

  • Nachricht senden

172

Dienstag, 30. Juni 2015, 22:38

weiter gehts

Hallo Gemeinde, hier die Fortschritte bis jetzt.



Ich habe das letzte Blech für den inneren Radkasten noch nicht eingesetzt um den Bereich um das Tankstutzenloch von innen besser zu sehen zwecks der Rostbehandlung dort. Dann hab ich den Tank eingebaut um für den Bereich des Tankstutzens eine neue Befestigung zu bauen. Habe 2 Einschweißmuttern mit M8 Gewinde angeheftet und werde diese wenn der Tank wieder draußen ist verschweißen. Desweiteren habe ich mir ein paar Befestigungspunkte markiert wo ich die beiden Entlüftungsschläuche fixiere.

Grüße Torsten

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Santana CL5« (1. Juli 2015, 22:22)


173

Dienstag, 14. Juli 2015, 23:36

Und wie geht's danach weiter??

Hallo Torsten,

schön dass du die Arbeit wieder aufgenommen hast. Deine Dokumentation wird mir sicher bei meinen Arbeiten noch sehr hifreich sein.
Ich schätze mal, dass du "demnächst" mit der ganzen Blecharbeit fertg sein wirst. Welche Arbeiten machst du danach? Und in welcher Reihenfolge?

Diese Frage ist deshalb so interessant für mich, weil ich gerade den alten Unterbodenschutz entferne und dann geht auch bei mir die Blech-& Schweißarbeit los (dürfte aber weniger sein als bei dir).
Ich bin mir aber noch nicht sicher, was ich danach zuerst machen soll: Hohlraumversiegelung oder den neuen UBS aufbringen ?(

Wie gehst du vor?

Danke.
Schöne Grüße
Greenhorn

Santana CL5

Fortgeschrittener

  • »Santana CL5« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 251

Wohnort: Dresden/ Sachsen

Beruf: Mechatroniker

  • Nachricht senden

174

Mittwoch, 22. Juli 2015, 21:58

Hallo Greenhorn,
ich denke auch, das ich die Schweißarbeiten bald geschafft habe. :) Und danach werd ich noch die Kotflügel (Austausch) und Türen anpassen. Danach gibt es erstmal Unterbodenschutz. Als nächstes Tank wieder rein und die Achsgummis und Stoßdämpfer. Die komplette Hohlraumversiegelung mache ich erst nach der Komplettlackierung.

Grüße Torsten

175

Samstag, 25. Juli 2015, 00:48

Hi Torsten,


danke.
Aha, die Hohlraumversiegelung machst du also ganz zum Schluß. Ich wollte sie vor dem UBS durchführen, damit das Zeug nicht auf den neuen Lack sabbert wenn es aus den Hohlraumöffnungen austritt. Naja, ist wahrscheinlich egal. Bei einem Auto bei dem nur den Hohlraumschutz aufgefrischt wird, läuft es ja auch auf den Lack...

Wenn du den UBS machst, trägst du dann auch wieder diese sagenumwobene Antidröhnmasse auf (die ich gerade cm2 für cm2 abschabe)? Was genau schmierst du denn alles als UBS-Aufbau drauf?



Schöne Grüße
Greenhorn

Santana CL5

Fortgeschrittener

  • »Santana CL5« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 251

Wohnort: Dresden/ Sachsen

Beruf: Mechatroniker

  • Nachricht senden

176

Samstag, 25. Juli 2015, 20:15

Hallo Greenhorn,
ich mache die Hohlraumkonservierung zum Schluß damit diese nicht rausläuft und mir die Lack versaut wenn der Wagen beim Lackierer steht und die Jungs dort mit Wärmestrahlern arbeiten.

Ich mache gerade eine Testphase mit meinem Alltagsgolf zwecks UBS. Dort habe ich auch einige Teile blank machen müssen und neue Bleche eingesetzt. Anschließend habe ich grundiert und 2 bis teilweise 3 Schichten "Over 4 SP" vom Korrosionschutzdepot aufgetragen. Bis jetzt ist mein Fazit sehr gut. Wenn das so bleibt werde ich damit auch den Santana behandeln.

Grüße Torsten

177

Mittwoch, 5. August 2015, 23:05

Hallo Torsten,

an die Wärmerstrahler beim Lackierer habe nicht nicht gedacht - da gebe ich dir Recht: Besser ganz zum Schluß die Hohlräume versorgen.
Aber vielleicht tropft die alte Versiegelung beim Bestrahlen ja auch noch raus - je nach dem was noch übrig ist... ?(

Ich habe noch keine Erfahrungen mit UBS & Co. und weis noch nicht recht für welche Art / Mittel ich mich entscheiden soll. ....also wieder Fragen:
Wie muss ich mir dieses Over 4SP vorstellen? Ist es klebrig wenn es "ausgehärtet" ist? Ist es hart oder weich, schmierig?
Wie gut oder schlecht lässt es sich wieder entfernen?
Wie gut ist der Antidröhneffekt?

Ich liebäugele etwas mit den KSD Steinschlagschutz zum Einfärben, weil es dem original UBS scheinbar sehr ähnlich ist. Zum Grundieren schwebt mir Branthokorrux Nitrofest vor.
Du hast bestimmt Ovatrol CIP genommen? ;)
Schöne Grüße
Greenhorn

Santana CL5

Fortgeschrittener

  • »Santana CL5« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 251

Wohnort: Dresden/ Sachsen

Beruf: Mechatroniker

  • Nachricht senden

178

Montag, 31. August 2015, 21:29

Hallo Greenhorn,
also das Over4SP habe ich mit dem Kompressor und der entsprechenden Pistole aufgetragen. Es kommt von der Struktur her dem originalen Unterboden bzw Steinschlagschutz sehr nahe. Von der Konsistens her sag ich Mal so , es wird fest, härtet aber nicht komplett aus und es ist überlackierbar. Der Anti-Dröhn Effekt ist nach 3 Schichten im Radhaus völlig ausreichend.
Zum Grundieren habe ich direkt auf leichten Rost Owatrol CIP genommen darüber muß aber ne dünne Schicht normale Grundierung aus der Dose.

Zu dem Brantho Korux nitrofest kann ich dir leider nichts sagen.

Hoffe ich konnte dir weiterhelfen.

Gruß Torsten

179

Donnerstag, 3. September 2015, 23:06

Danke Torsten,

hast mir geholfen. Ich habe inzwischen auch noch zusätzlich mit dem KSD telefoniert und mich nun für den KSD-USB + Nitrofest entschieden. Nach deren Auskunft können sich beim Over4SP nach ein-zwei Jahren Risse im Wachs bilden und die Lackschicht (sofern man überlackiert hat) platzt dann mit auf. Dann muss man wieder ran ...
Ich hoffe dies mit dem anderen Zeug zu vermeiden.... wir werden sehen. 8)

Aber nun will ich nicht zuviel dazwischen funken mit meinen speziellen Fragen, sondern weiterhin gespannt deine Restaurationsarbeit verfolgen.
Schöne Grüße
Greenhorn

Santana CL5

Fortgeschrittener

  • »Santana CL5« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 251

Wohnort: Dresden/ Sachsen

Beruf: Mechatroniker

  • Nachricht senden

180

Montag, 28. September 2015, 21:10

Hallo Gemeinde, hier der aktuelle Stand am Santana:




Grüße Torsten

Ähnliche Themen

Thema bewerten