Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Passatclassic.de -- Das Forum.... Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

carat32b

Fortgeschrittener

  • »carat32b« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 200

Wohnort: Am Deich

Beruf: Schimmelreiter

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 27. September 2011, 21:43

.... da waren es nur noch 3 ! ODER Botls, ein Mann und sein Auto

Ja, der 6. September des Jahres 2011 war ein echter Scheißtag. Morgens um 7. 46 Uhr bekomme ich einen Anruf von meiner Herzallerliebsten.... Eigentlich war mir sofort klar, es kann nichts Gutes sein was mir da gleich durch den Hörer entgegen donnert.. So wie eine riesige Faust, die man in Zeitlupe auf sich zukommen sieht... Vielleicht aber überlegt man auch noch, was da auf einen zuschießt... es dauert ganz schön lange. Ja so ist es wenn man es schon weiß. Irgendetwas wird nicht mehr so sein wie vorher. Etwas Wichtiges. Und dann ist die Gewissheit ein Stück näher gerückt. Man kann sich den Knall schon vorstellen, bevor er überhaupt angekommen ist. So wie neulich die Jungs in Bern mit den Neutrinos... Meinetwegen auch direkt auf die Zwölf oder in die Magengrube.. Auf jeden Fall Hart.

"Ich habe einen Unfall gebaut". Sie ist offenbar gefasst, ihr ist also nichts passiert. Ich denke sofort an meinen Wagen. Ausgerechnet jetzt! Ihr ist nichts passiert. Ein sicherer Wagen. Es wird also vielleicht doch nicht so schlimm sein. Die Fantasie geht mir wohl durch. Innerhalb von Sekundenbruchteilen gehen mir die ganzen letzten Wochen durch den Kopf. Komplette Achse neu, nicht ein Gummi alt, alle 4 Reifen neu, Windschutzscheibe neu, AHK dran, Auspuff ab KAT neu, Scheiben und Belege neu, alle 4 Achsgelenke der Antriebswellen neu, Zahnriemen neu...ach was weiß ich noch alles. Er hatte es sich wirklich verdient, nicht in die Tonne zu kommen. Ausgerechnet jetzt. Noch vor 3 Wochen habe ich überlegt, den Wagen, mit dem ich in den letzten 3 Jahren 160 TKM gemacht habe, der mich so oft zur Weißglut gebracht hat, aber mich nie hat irgendwo stehen lassen, aufzugeben. Zu viel Reparaturstau und eigentlich noch zu jung fürs H.... BJ.6/88! Und die Karosserie... zumindest die Türen. Aber dann habe ich mich an die vielen schönen Tage und Nächte in diesem Wagen erinnert. Was ich damit schon alles durch Europa gefahren habe. Wie schön ich darin geschlafen habe, auf der Wiese am Vogelbusch, als mein Vermieter meinte, ich dürfe bei mir nicht wohnen, nur arbeiten.... Da habe ich einfach 6 Wochen im Passat geschlafen und bin jeden morgen von den Vögeln geweckt worden. Und keiner hat uns erwischt... da auf der Wiese. Außer der Hirsch, der sich hin und wieder lautstark bei uns beschwerte. Aber das war mir egal, was soll so ein Hirsch schon gegen den Passat anstellen? Irgendwie war das jetzt mein Auto und das beste Auto meines Lebens. Ein Auto, mit dem man durch Dick und Dünn gehen, schlafen und auch fahren kann. Ja, das war er.

Als ich wie von der Tarantel gestochen, raketenartig mit dem Ersatz-5-Zylinder 5 Minuten nach dem Anruf die Unfallstelle erreichte, war es sofort Gewissheit. Der fährt hier nicht mehr weg. Der rollt auch nirgends mehr drauf. Das war`s. Niedergestreckt in EUSKIRCHEN!!! von einer C-KLASSE! Das darf nicht wahr sein. Als ich mich nähere, sehe ich sie. Und ihn. Den Passat. Sie ist fit und freut sich eigenartiger Weise mich am Stück zu sehen. Ich sehe im Augenwinkel und traue mich fast gar nicht weiter rüber zu schauen, zum Wagen. Oder das, was davon übrig ist. Ich will es nicht wahr haben, aber der Spalt zwischen Fahrertür und der dahinter ist auffällig schmal. Und oben über der Tür... auffällig groß.. "Ich bin froh dass du so schnell gekommen bist, stell dir vor, ich musste auf der anderen Seite aussteigen". Schweigen. Eigentlich war alles klar. Nicht nur für mich, auch für die Feuerwehr, die gekommen war, um die Strasse wieder zu reinigen und den Verkehr weiter fließen zu lassen. Ein trauriges Bild bot sich hier von meinem schönen Auto. "Der ist ja einen halben Meter kürzer, dass da nichts passiert ist... Der hat ja nicht mal einen Airbag!" Nun, als pathosfreie Anmerkung an dieser Stelle... Meine Herzallerliebste hat sich beim Linksabbiegen einer hochmodernen C-Klasse in den Weg gestellt. Die Fahrerin des Wagens hat den Airbag direkt auf die Nase bekommen und hatte neben einem starken Schock auch noch Nasenbluten. Auch nichts wirklich schlimmes. Mittlerweile ging es in die Aufräumphase über. Mein Wagen blockierte die ganze Straße. Rollen ging nicht Gänge auch nicht mehr, also waren die Polizisten und die Feuerwehr ganz schnell bei der Sache. Mein Bitten, auf den Abschleppdienst zu warten wurde ignoriert. Wortwörtlich stemmten sich 5 Polizistenhintern (ich will nicht sagen was ich in diesem Moment dachte) mit aller Kraft in die einzig verbliebene rostfreie Tür und selbstverständlich in das hintere Seitenteil. "Jetzt verlassen Sie mal sofort den Unfallort!" und zack! wurde ich nach meinem entsetzten Protest in klassischer Demonstrantenmanier abgeführt. Die sehr bemühte und auf Deeskalation trainierte freundliche mid20erin mit langen blonden Haaren und Knarre erklärte mir, das ich mich beruhigen müsse, so etwas ist nicht leicht, das verstehe sie sehr gut, aber der Wagen ist doch sowiso Schrott, das ändert nichts und ich muss mich dieser Realität stellen. Ich bat folglich darum, mir diesen Schwachsinn aus Ihrem Psychologietraining zu ersparen und mich alleine zu lassen.

Irgendwann kam dann der Abschleppwagen - reine Routine versteht sich - zieht die Karre mit der Seilwinde auf den Bock und wech damit..... Meine Herzallerliebste war zu diesem Zeitpunkt bereits mit dem 5-Zylinder-Ersatzwagen auf dem Weg zur Arbeit. Natürlich dachte ich die ganze Zeit daran, was Ihr hätte passieren können... Und ich bin langsam nach hause gelaufen... oder besser gesagt dahin, wo ich nur Arbeiten darf.



www.livinglab.de/unfall-22.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »carat32b« (29. September 2011, 20:14)


Juergen

Administrator

Beiträge: 5 283

Wohnort: Burgstetten

Beruf: Mädchen für Alles

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 27. September 2011, 23:24

gut geschrieben, sicher schade ums Auto, aber in erster Linie kannst du froh sein, das deine Herzallerliebste unverletzt davon gekommen ist .....

Beiträge: 126

Wohnort: Hannover

Beruf: selbständig

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 28. September 2011, 00:32

Gut das deinerLiebsten nix passiert ist. Mich erinnert das schmerzhaft an meinen geliebten T3 der auch mal das zeitliche segnete mit meiner heutige Frau am Steuer, auch nix passiert aber auto i. A....


carat32b

Fortgeschrittener

  • »carat32b« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 200

Wohnort: Am Deich

Beruf: Schimmelreiter

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 28. September 2011, 13:07

@ Juergen

Danke Jürgen, hab´s mir halt von der Seele geschrieben, das ist 1000 Mal effektiver als das Plonde-Polizisten-Psycho-Protokoll..... Natürlich war ich heile froh das der Frau nichts passiert ist, aber genau dass ist ja das Paradox. Wäre Ihr was passiert, wäre der Wagen egal... Da ihr nichts passiert ist, muss ich jetzt jammern. Aber das geht ja bekanntlich vorbei. Wie gesagt. Frau OK, alles OK, grrrrr.

@ Stefan_aus_H

ist schon eigenartig, das soetwas so schwierig zu verkraften ist. Ich kann mir lebhaft vorstellen, dass der Anblich deines Wagens auch keine Fragen mehr offenließ... Nur traurige Gewissheit. Ich hoffe Du hast angemessenen Ersatz gefunden, zumindest so einigermaßen...

Beiträge: 126

Wohnort: Hannover

Beruf: selbständig

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 28. September 2011, 13:31

Ersatz im T3 Bereich hats leider nicht mehr gegeben, der war auch ein echtes Schnäppchen damals. Aber ich hab ja noch die Frau :)

carat32b

Fortgeschrittener

  • »carat32b« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 200

Wohnort: Am Deich

Beruf: Schimmelreiter

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 28. September 2011, 14:11

Ersatz im T3 Bereich hats leider nicht mehr gegeben, der war auch ein echtes Schnäppchen damals. Aber ich hab ja noch die Frau :)

DITO!

7

Mittwoch, 28. September 2011, 16:56

Wohl wahr, an dem hier

http://www.vwcaddy-forum.de/caddy-2-9kv-…-das-wars-dann/

habe ich auch lange gehangen, auch wenn er etwas zu modern ist. Die Frau habe ich auch noch.....
Fuhrpark:
98er BMWZ3 1,9
92er Golf 2 TD Kat- Baustelle, will wer???
75er Barkas B1000 Pritsche
86er Passat Variant JN tramp for sale
03er Caddy 2 Sdi- Bauschlampe und Dauerläufer!
94er Volvo 945 turbo "Polar"
98er Volvo S70
97er BMW 318i
01er Polo 6N2 1,4 TDI

neuerdings mit Volvo-Oldtimern beruflich unterwegs..

Moderne Autos sind Teufelswerk!

Beiträge: 2 934

Wohnort: Region BS/WOB/GF

Beruf: Spezialist / Lobbyist

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 28. September 2011, 22:26

Hallo Stefano,

oh weh, das schmerzt. Sicher - natürlich ist es am wichtigsten, daß der Frau nichts Schlimmes passiert ist. Das heißt aber ja nicht, daß man nicht trotzdem um den Wagen trauern darf...
Hoffentlich kannst Du trotz der unsensiblen Ordnungshüter noch möglichst viel aus dem guten TD retten.

Grüße,
Tilman

flow

Fortgeschrittener

Beiträge: 181

Wohnort: Wiesbaden

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 29. September 2011, 09:19

Mein Beileid für den Wagen. Du hast genau das geschrieben, wovor viele fast täglich Angst haben. Gott sei Dank ist nichts schlimmeres passiert. Als kleiner Trost: Dein Liebling wird sicherlich in vielen anderen Autos durch seine Teilespende weiterleben! Mir drängen sich gewisse Parallelen zum Oskar-nominierten Film "Jesus von Montreal" auf.


flow

carat32b

Fortgeschrittener

  • »carat32b« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 200

Wohnort: Am Deich

Beruf: Schimmelreiter

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 29. September 2011, 20:12

@ alle

Vielen Dank für die Anteilnahme. Sicher hilft das ein wenig, darüber hinweg zu kommen. Ist ja eigentlich nur ein Auto und letztenendes wird ja nicht alles in der Tonne landen. Aber Trotzdem wird es wohl seine Zeit brauchen. Was noch wirklich blöd ist, jetzt habe ich keinen Variant TD mehr und muss teueres Benzin tanken... Jeder Kilometer kostet jetzt immer doppelt so viel :-( Und einen Brauchbaren TD Variant zu finden der nicht total Schrott ist, kann recht schwierig werden.

@ flow

Vielleicht mach ich ihne irgendwnn doch wieder fertig, so im Rentenalter :-)
Von dem Film habe ich gehört, da ich aber keinen Fernseher mein eigen nenne, bin ich bisher nicht in den Genuss des selbigen gekommen. Vllt. Sollte ich mal in der Bucht nach einer DVD suchen und deiner indirekten Empfehlung folgen....

@ Tilman

Ja, das trauern ist ker Punkt, ich schleppe das jetzt seit 3 Wochen mit mir rum und habe dauernd einen Hals.... So habe ich meinem Unmut etwas Ausdruck verliehen und dann fließen die Dinge wieder und die Blockade im Kopf löst sich vllt. langsam :-) und man schaut wieder nach vorn.

@ weichei65

oh je, 10 Jahre... bei mir waren es nur 3 und das ist schon schlimm... was soll man da noch sagen. Ich hoffe, du hast guten Ersatz gefunden.

Hier noch ein paar Bilder aus dem Sommer:










http://www.livinglab.de/100_5374.JPG
http://www.livinglab.de/100_5373.JPG
http://www.livinglab.de/100_5322.JPG

carat32b

Fortgeschrittener

  • »carat32b« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 200

Wohnort: Am Deich

Beruf: Schimmelreiter

  • Nachricht senden

11

Montag, 28. November 2011, 16:48

...the show must go on :-)


Juergen

Administrator

Beiträge: 5 283

Wohnort: Burgstetten

Beruf: Mädchen für Alles

  • Nachricht senden

12

Montag, 28. November 2011, 16:59

wird der repariert ? Neues Frontblech hätte ich hier noch rumliegen, müßte nur mal schauen, ob das 4 oder 5 Zyl ist (ich kann mir das nicht merken ...)

carat32b

Fortgeschrittener

  • »carat32b« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 200

Wohnort: Am Deich

Beruf: Schimmelreiter

  • Nachricht senden

13

Montag, 28. November 2011, 17:14

jau, ich mach ihn wieder flott. Konnte mich nicht trennen und habe weitestgehend alle Teile zusammen. 4-Zyl Frontblech neu wäre toll (PN), Türen brauche ich auch noch gute! Ich hoffe, dass er dieses Jahr noch fährt.

Beiträge: 2 934

Wohnort: Region BS/WOB/GF

Beruf: Spezialist / Lobbyist

  • Nachricht senden

14

Montag, 28. November 2011, 20:44

Sehr schön, sehr schön... 8o

- aber was machst Du denn in Bezug auf die verzogene Fahrgastzelle, Stw. unstimmige Spalmaße? ?(

Vorhin auf der Autobahn war in einem Serienunfall ein W123 aufgefahren - und auch wenn es nur ein Mercedes ist, schmerzt so etwas einen Oldtimerfreund natürlich doch. Immerhin war er nur ganz vorne leicht geplättet: Neue Frontmaske, Motorhaube, Stoßstange & Scheinwerfer, vielleicht noch Kotfügel, und er sollte wieder fahren. Für die Dinger gibt´s ja alles, das ist nur eine Geldfrage...

Grüße,
Tilman

carat32b

Fortgeschrittener

  • »carat32b« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 200

Wohnort: Am Deich

Beruf: Schimmelreiter

  • Nachricht senden

15

Montag, 28. November 2011, 20:55

Hi Tilman,

das Gerät kommt nächste Woche auf die Richtbank. Ich hoffe, die bekommen das wieder hin. Hier noch 2 Bilder des "ist-Zustandes":


Beiträge: 1 204

Wohnort: Herbertingen

Beruf: Schwarzarbeiterin ;)

  • Nachricht senden

16

Dienstag, 29. November 2011, 11:25

Gibt es tatsächlich noch Werkstätten die Richtsätze für den 32b haben ?! 8o Gut zu wissen...
Eve was here...

Ein gleichmäßiger Zündabstand von 144° bei einem Kurbelwellenkröpfungsversatz von 72° samt Zündfolge 1-2-4-5-3 nehmen dem Fünfzylinder auch bei hohen Drehzahlen die Geburtsfehler ungünstiger Massenmomente und taumelnden Schwingungsverhaltens. Sie geben ihm jenen sonoren Stakkato-Klang, der Gänsehaut erzeugt. Man nennt diesen Klang auch quattrophonie.

17

Sonntag, 4. Dezember 2011, 14:52

Respekt vor dem Projekt. Aber bevor man 35i fährt, würde ich das auch tun.

carat32b

Fortgeschrittener

  • »carat32b« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 200

Wohnort: Am Deich

Beruf: Schimmelreiter

  • Nachricht senden

18

Sonntag, 4. Dezember 2011, 16:39

Gestern haben sie den Wagen auf sowas wie ne Richtbank gestellt. nach einem 32b Richtsatz sieht das nicht aus, aber vllt. sind die so gut, dass die den auch so gerade bekommen. Ich bin sehr gespannt.... vor allem auf die erste Fahrt.

www.livinglab.de/richte1.jpg

BENÖTIGE NOCH DRINGEND DIE GT-VERBREITERUNG VORNE!!!

@nikalla: LOL!

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »carat32b« (4. Dezember 2011, 16:42)


Juergen

Administrator

Beiträge: 5 283

Wohnort: Burgstetten

Beruf: Mädchen für Alles

  • Nachricht senden

19

Sonntag, 4. Dezember 2011, 16:50

man braucht da nicht zwingend einen Richtsatz spezifisch für den 32B; bei solchen Schäden reicht es, das Auto auf der Bank auf den Standardaufnahmen aufzusetzen. Am Schweller geklemmt, kommt dann die Aufnahme für einen Gegenhalter ran, an dem sich der Dozer abstützt. Den Rest bekommt ein guter Karosseriebauer auch so hin... Von Kralle liegt hier noch ein Satz GT Verbreiterungen rum, frag ihn mal, ob er den hergibt und was er dafür will. Stoßstange sollte von ihm auch noch rumschwirren ....

Beiträge: 2 934

Wohnort: Region BS/WOB/GF

Beruf: Spezialist / Lobbyist

  • Nachricht senden

20

Sonntag, 4. Dezember 2011, 17:59

Hmmm... - wichtig wäre noch zu erwähnen, daß hinterher keine Teil-, sondern eine Komplettlackierung erfolgen sollte, um Haarrisse im Lack zu verschließen, die sowohl durch den Unfall als auch durch den Richtvorgang im Prinzip in der gesamten Karosseriestruktur entstanden sein können. Auch wenn ich etwas skeptisch bin, ob man den Wagen wieder 100% gerade bekommt, wünsche ich nochmals viel Erfolg!

- Übrigens, Stw. 35i: Auch wenn der 35i nicht "mein Auto" ist, würde ich mich über diese Konstruktion nicht unbedingt abfällig äußern wollen. Der 32b ist in der Tat das robustere Auto, aber der 35i war seinen Wettbewerbern 1988 bei seiner Präsentation dank technisch innovativer Lösungen mehr voraus als der 32b im Jahr 1980...

Grüße
Tilman

P.S.: Meinen Komplettsatz Verbreiterungen habe ich leider inzwischen verkauft...

Thema bewerten